COVID-19: Current situation

Fallesinspitze(2769m) via NW-Kamm - leicht und lohnend!


Published by ADI , 22 December 2011, 18h39.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Lechtaler Alpen
Date of the hike: 6 August 2009
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 7:00
Height gain: 1300 m 4264 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.
Route:Kaisers-Almajurtal-Bodenalpe-NW Kamm-Gipfel
Access to start point:mit dem Bike(wir damals mit dem PKW) zur Bodenalpe(1554m)
Accommodation:in Kaisers(1518m)
Maps:Kompass Nr. 24 Lechtaler Alpen 1:50000oder die AV-Karte 1:25000

Ob Fallesin- oder Vallesinspitze....es spielt keine Rolle.
Der Berg ist klasse, lohnt sehr, ist einsam, unschwierig zu besteigen und belohnt einen mit einer phantasischen Aussicht bis zum Ortler.
Einer der besten Aussichtswarten in den westlichen Lechtaler Alpen.

Ausgangspunkt der Tour ist die Jausenstation Bodenalpe(1554m), erreichbar über eine gute Forststrasse via Almajurtal, von Kaisers aus.
Anfahrt logischerweise mit MTB empfehlenswert.
Von der Alpe zuerst kurz auf Steig Nr. 642; dann auf Jagdsteig nach links zu den 2 schönen Jhh.(1698m).

Danach auf etwas versteckten Jagdsteig hoch zum NW-Kamm und über diesen unschwierig(eine Stelle I) zum ungemein aussichtsreichen Gipfel.
Eigentlich ist es eine Wandertour.

Lohnend aber nur bei AKW, wegen der schönen Aussicht!
Der Berg wird auch als SKT gemacht.


Mit auf Tour damals: Joachim, Helge, Ludwig und "Mr. Lechtal", alias Raimund Moll 

Hike partners: ADI


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (6)


Post a comment

Maxe says: Sauber!
Sent 23 December 2011, 18h42
Klasse Tour, durfte ich erst jetzt im Oktober genießen. Mein Tipp: Besser im Herbst gehen, die Eindrücke sind dann noch genussvoller. Unvergesslich die Lechtaler Prominenz von dort oben im tief stehenden Licht der Oktober-Sonne!

Viele Grüße, Max

ADI says: RE:Sauber!
Sent 24 December 2011, 13h43
Da hast sicher recht, ist im Herbst sicher noch schöner.
Bin auf Deinen Bericht gespannt, ich hoff', Du stellst einen rein!

VLG+schöne Weihnachten, Gunter

lechmichl says: unschwierig?
Sent 3 September 2015, 18h38
Hallo Adi,
ich hab die Tour im Juli gemacht und hab den Weg über die Jagdhütten bis zu der Ebene auch einigermaßen gefunden. Ab dem Schlammtümpel auf der Hochebene haben sich die Spuren aber verloren und ich war mitten in den Latschen. Ich dachte mir ich bin in Aufstiegsrichtung zu weit rechts (südlich) gegangen und bin deshalb im Abstieg weiter nördlich runter. Aber auch hier bin ich mitten durch die Latschen (LKK4) durch. Irgendwie hab ich den Weg nicht gefunden. Kannst Du mir bitte ein paar Stichworte geben wies ab dem Tümpel weitergeht?
Danke im Voraus
Michael

ADI says: RE:unschwierig?
Sent 4 September 2015, 13h59
Servus, Michael!

Puh, die Tour ist jetzt leider schon wieder 6 Jahre her.....ich muß gestehen, ich erinnere mich nur noch recht vage daran.

Wenn ich mich recht erinnere(unter Vorbehalt!), dann gings damals von der Hochfläche etwas rechtshaltend(nach Süden) hoch.
Ohne Latschenhindernisse!

Vielleicht kann Dir auch der Bene69 weiterhelfen, der kennt sich im Lechtal wesentlich besser aus, als ich.

Ich hoffe, Du kriegst die Tour demnächst ohne Latschenkampf hin!
Gutes Gelingen wünscht Dir der

ADI

lechmichl says: RE:unschwierig?
Sent 5 September 2015, 20h14
Hallo Adi,
mir ist gar nicht aufgefallen, dass die Tour schon 6 Jahre her ist. Da ist es natürlich mehr als verständlich dass Du Dich nicht an jedes Detail erinnern kannst. Trotzdem Danke. Es wird sicher ne Weile dauern bis ich da noch mal hochgehe. Im Lechtal stehen noch zu viele schöne Ziele.
Michael

Maxe says: RE:unschwierig?
Sent 21 March 2016, 13h04
Servus Michael, schau mal bei Boris Stephan unter www.gipfelsuechtig.de nach. Dort ist die Tour drin. Man kommt wirklich ohne LKK hin!

Viele Grüße, Max


Post a comment»