COVID-19: Current situation

Mattstock-Quickie


Published by rkroebl , 25 November 2011, 20h43.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:25 November 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Speer-Mattstock   Zürcher Hausberge 
Time: 4:30
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.
Route:Amden - Niderschlag - Alp Walau - Mattstock retour
Access to start point:Auto oder ÖV nach Amden Dorf
Maps:2513 Toggenburg Walensee 1:25000

Manchmal hat man einfach die Zeit nicht, genussvoll...

...aber man will ja dem Nebel im Unterland entfliehen und hinauf in die Berge. Der Mattstock oberhalb von Amden ist (Zürcher Optik) ein naheliegendes, gut erreichbares Ziel, von dem - wenn man den Berg bestiegen hat - man dann auch behaupten kann, man sei in den Bergen gewesen.

Das mit der limitierten Zeit traf heute bei mir zu, darum fiel die Wahl auf den Mattstock, zumal er mich schon verschiedentlich angeblinzelt hat und mir einen ausgezeichneten Ausblick auf den Speer 'von hinten' zu bieten versprach.

Ab Amden Dorf ging's dann also auch gleich mehr oder weniger in der Diretissima Richtung Niederschlag und Alp Walau. Der Weg  nach Niederschlag führt direkt durch eine Weide mit den schon anderswo als 'agressiv' bezeichneten, wunderschönen, aber wohl fremdländischen (?) Rindviechern. Sei einfach gesagt, sie waren komplett friedlich heute - und sie lagen in Scharen mitten auf dem Weg. Kein Problem, allerdings.

Spannend wurde der Aufstieg für mich vorallem ab dem Punkt, wo sich der Weg stetig aufwärts im Slalom durch den Stangenwald der Lawinenverbauungen zu ziehen beginnt. Wenn man das da oben sieht, weiss man, dass Amden kaum mehr Schneerutsche vom Mattstock zu erwarten hat. Ich hoffe bloss, der ganze Stahlkarsumpel ist gut befestigt, er würde das halbe Dorf zudecken, wenn er abstürzen würde. Eine imposante Sache - und fotogen ist sie auch!

Der Aufstieg ist einfach, der Weg gut. Ganz am Schluss wird es etwas steil und eng, was aber mit bestens plazierten Stahlseilen komplett entschärft wird. Auf dem Gipfelbänkli hat's Platz für maximal vier Personen, überzählige Gipfelhelden und -heldinnen dürfen im Stehen essen oder mit Felsen Vorlieb nehmen. Die Aussicht von oben ist in jede Richtung spektakulär. Sei es nach Amden unten und glitzerndem Walensee ganz unten, in den Alpstein, die Churfirsten oder eben hinten hinunter und hinüber zur Speerkette. Der Mattstock bietet was!

All zu lang wollte kaum jemand der Gipfelstürmer ganz oben bleiben, denn anders als in den Wochen zuvor, piff heute ein recht kräftiger, eiskalter Wind und erinnerte einen ans Datum, denn Sonne hin oder her, es ist bald Dezember. Der Abstieg ging locker von statten, dank der doch insgesamt 1'000Hm, die zu bewältigen waren, war der 'Chnüüschnapperi' sehr schnell mal zur Stelle. Auch in dieser Beziehung bietet der Mattstock einen tadellosen Quickie!

Hike partners: rkroebl


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3
14 Jun 21
Mattstock/ Mattstogg 1934m · asus74
T3
12 Oct 16
Mattstock ab Amden · PizStella
T2
T2
T3
30 Jun 12
Mattstock 1936m · Bergmuzz

Post a comment»