COVID-19: Current situation

Bristen (3073m, via NO Grat)


Published by Pasci , 1 August 2011, 16h44. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike:31 July 2011
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR 
Time: 8:15
Height gain: 2300 m 7544 ft.
Height loss: 2300 m 7544 ft.
Route:Bristen - Bristenstäfeli - Blacki - Bristenseeli - Bristen

Der Bristen stand bei uns schon lange auf der Wunschliste und heute konnten wir uns endlich dazu durchringen, die anstrengenden 2300 Höhenmeter unter die Füsse zu nehmen.

Unser Fahrzeug haben wir bei der Post in Bristen parkiert und sind noch in der Dunkelheit (05:00) losmarschiert. Der Weg beginnt nur 50 Meter oberhalb der Post (Wanderwegweiser), ist aber anfangs nicht einfach zu finden weil er nicht markiert ist und durch Wiesen führt. Bald erreicht man den rot-weiss markierten Wanderweg und folgt diesem via Hagglisberg, Bristenstäfeli und Blacki zum Bristenseeli. Der Abschnitt zwischen Hagglisberg und Bristenstäfeli ist verhältnismässig flach und breit (T1). Es gibt aber auch eine steile direkte Abkürzung! (2,5h, T3)

Nach einem kurzen Zmorge beim Bristenseeli sind wir zum grossen weissen Pfeil losmarschiert. Der Pfeil ist vom Seeli aus gut zu erkennen. Der kurze Abschnitt zwischen Pfeil und Grat ist sehr gut mit weissen Punkten markiert und weniger schwierig als es aussieht. Nach genau 3 Stunden standen wir also auf dem Grat und freuten uns auf 700 Meter Kraxlerei. (0,5h, T4)

Der Grat ist sehr abwechslungsreich. Einfache Gehwege, ausgesetzte Traversierungen und tolle Kraxelstellen wechseln sich ab, wobei zu sagen ist, dass der Fels gegen ober immer fester wird. Im unteren Teil liegt recht viel tükischer Sand, oben darf fast ausschliesslich über Blöcke geklettert werden. (1.45h, T5, II)

Vom Gipfel geniesst man eine sensationelle Aussicht. Die Walliser Schneegipfel scheinen zum Greiffen nah und auch die Zentralschweizer und Bündler Alpen zeigen sich von Ihrer schönen Seite.

Nach der Gipfelrast sind wir wieder über den gleichen Grat abgestiegen. Mittlerweilen sind auch die anderen Wanderer aufgewacht und wir kreuzen unzählige Hobbygenossen. Nach eineinalb Stunden sind wir wieder beim weissen Pfeil und 15 Minuten später hocken wir in der gemütlichen Bristenhüttli. Eine lustige und interessante Unterhaltung mit dem Hüttenwart-Paar und den Gästen lässt uns hier einige Zeit verweilen.  (2h, T5, II)

Den restlichen, beschwerlichen Abstieg bewältigen wir ebenfalls auf der Abstiegsroute. Anstatt zu wandern 'galopieren' wir mehr und kommen schnell vorwärts. So brauchen wir für den Abstieg nur eineinhalb Stunden und kommen ziemlich geschafft aber glücklich wieder in Bristen an. (1.5h, T3)

Die Zeiten beinhalten diverse kurze Pausen (Trinken, Fotos etc.) nicht aber die grosse Mittags- und die Hüttenpause.


Hike partners: Pasci, darkthrone


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T5 II
T6 II
11 Aug 13
Bristen & Bruckners 4. · Dimmugljufur
T5 II
31 Aug 11
Bristen 3'073m · saebu
T5
3 Sep 11
Bristen · Kieffi
T5- II
31 Aug 13
Bristen 3072,7 m · basodino

Post a comment»