Heido Suon


Published by genepi , 23 July 2011, 09h59.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike: 2 July 2006
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 6:00
Height gain: 450 m 1476 ft.
Height loss: 450 m 1476 ft.

Der Heida Suon ist, mit der Nessjeri, ein hochgelegener Suon der heute noch gebraucht wird, und indem noch Wasser fliesst. Das heisst nicht dass es früher noch andere gab. Aber diese wurden abgelöst oder eingestellt.

Um die Heido Suon Wanderung zu unternehmen ist es am einfachsten wenn man mit dem Sessellift von Visperterminen auf das Giw fährt. Von dort muss man noch einige Meter aufsteigen um den Gebidum Pass zu erreichen. Wenn man schon aufsteigt, lohnt es sich noch einen kleinen Abstecher zum Gebidum See zu machen. Dieser wird nämlich vom Wasser des Heido Suons befördert. Man befindet sich also am Ende der Wasserleitung.

Vom Gebidumpass steigt es leicht an und das Gefälle ist ein bisschen grösser als üblich... entsprechend gurgelt das Wasser umso mehr. Weiter geht es flach in Richtung Talende. Wenn man aufmerksam hinschaut, erkennt man weiter unten Spuren von früheren "Heido Suonen".

Nach einer lange flache Strecke, wird das Gefälle kurz wieder grösser. Diese "Stufen-Änderung" ermöglichte dass man den Suon nicht direkt durch die Felsen oberhalb des Marchgraben bauen musste.

Dann erreicht man die Schutzhütte beim Ochsenläger. Diese steht für alle Wanderer offen... meistens braucht man kein Dach. Aber ab und zu ist es angenehm wenn man am trocken sich verpflegen kann.

Weiter führt der Suon durch Wiesen und Felsen zu einer kleiner Mulde, beim Schwarzbach. Dort befindet sich die heutige Fassung des Heido Suons. Früher war aber die Fassung viel weiter und höher, und zwar leicht oberhalb des Obers Fulmoos. Die Spuren sind noch heute deutlich zu erkennen.

Hike partners: genepi


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4
T3+
24 Jun 07
Heido Suon · genepi
T2
T2
WT2
22 Feb 15
Gibidum · shuber

Comments (2)


Post a comment

muscat says:
Sent 23 July 2011, 19h51
Vielen Dank für Deinen Bericht, der mir Lust macht, die Heido selber zu besuchen.

Zwei Anmerkungen:
1. Du schreibst, die Heido sei die höchste aktive Suone. Aber mich dünkt, da gibts noch höhere, zB die Gsponeri. «Suonenpapst» gerberj schreibt: «... Dies alles auf einer Höhe von über 2100 m ü. M. – die Fassung der Gsponeri liegt allerdings noch 700 Meter höher am Mattwaldgletscher. Damit ist die Gsponeri mit Abstand die höchstgelegene Suon.»

2. laponia41 hat geschrieben, die Fassung der Heido sei seit ein paar Jahren beim Oberen Fulmoos. Ich weiss nicht, welche Information zutrifft... ich werde bald mal nachschauen.

Herzliche Grüsse
Andreas (muscat)

genepi says: RE:
Sent 14 August 2011, 15h13
Sali Andreas,
1. Das hatte ich übersehen... und habe dementsprechend nachgeschaut. Tatsächlich ist die Gsponeri der höchstgelegener Suon... und es scheint dass der zweithöchste die Finileri ist.. ebenfalls in der selben Gegend. Ich habe den Beitrag ensprechend angepasst.
2. Das weiss ich nicht. Das letzte Mal als ich dort oben war... war vor 3 Jahren. Vielleicht hat sich etwas in der Zwischenzeit getan...
Grüsse
Charles


Post a comment»