Unterrothorn ( 3104m ) & Oberrothorn ( 3414m )


Published by maawaa Pro , 9 July 2011, 14h12.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike: 7 July 2011
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 7:15
Height gain: 1126 m 3693 ft.
Height loss: 843 m 2765 ft.
Route:11,1 Kilometer
Access to start point:Von Zermatt aus mit der Bahn zur Station Sunnegga ( 2288m )
Maps:mapplus.ch ( 1 : 25.000, ausgedruckt )

Wie schon im Bericht *Breithorn ( 4164m ) erwähnt, wollten wir die beiden Rothörner eigentlich als Einstimmung auf das Breithorn ( 4164m ) besuchen. Glücklicherweise haben wir uns dann doch noch entschieden den 4000er zuerst zu versuchen, denn heute hätten wir in der Wolken- und Nebelsuppe wohl nicht viel gesehen...

Wir starten an der Bergstation Sunnegga ( 2288m ) der Rothornbahn. Von hier folgen wir zunächst dem Murmeltier - Wanderweg der unschwierig zur Station Blauherd ( 2571m ) hinaufführt. Es dauert ein wenig bis wir die ersten Munggen entdecken, dann aber kommen immer mehr der vorwitzigen Nager zum Vorschein. Wir wandern weiter Richtung Stellisee ( 2537m ), biegen vor dem See aber nach Norden ab, und steigen direkt zum Wanderweg auf der zum Furggji ( 2981m ) führt. Hier beginnt nun der Aufstieg über den " Weg zur Freiheit " ( ein naturphilosophischer Themenweg, laut Homepage von Zermatt übrigens der " Höchste Wanderweg Europas " ). Gegen 12 Uhr stehen wir am höchsten Punkt des Oberrothorn ( 3414m ) und geniessen die Aussicht auf Mischabel - Gruppe, Monte Rosa und das Weisshorn ( 4506m ). Getrübt wird diese allerdings ein wenig durch die Wolkendecke die immer dichter wird. 

Rasch geht es nun wieder hinab, am Furggji ( 2981m ) vorbei zum Unterrothorn ( 3104m ). Hier stärken wir uns im Restaurant mit einem leckeren Röstiteller. Unterdessen regnet es ein wenig, wir wagen dennoch den Abstieg über die steile Westflanke. Nun kommt auch endlich das teure Gore Tex - Zeug zum Einsatz das sonst immer ein Schattendasein im dunklen Rucksack fristet ! Kurze Zeit später hört es auf zu regnen. Kurz vor der Station Blauherd ( 2571m ) kehrt der Regen aber wieder zurück, diesmal stärker und anhaltend. Wir beschliessen auf die letzten paar Meter Abstieg zu verzichten, und nehmen die Gondel bis Sunnegga ( 2288m ). Von hier aus sind wir wenige Minuten später wieder in Zermatt.



Fazit :

Trotz Regen und Hagel ein schöner Abschluss unserer Zeit in Zermatt ! Wir kommen auf jeden Fall wieder !



Hike partners: maawaa, stygyse


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»