über La Tsavre und diverse Trabanten zum Col du Grand Saint-Bernard


Published by Zaza , 1 July 2011, 21h01.

Region: World » Switzerland » Valais » Unterwallis
Date of the hike: 1 July 2011
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Mountaineering grading: PD
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS   I 
Time: 6:00
Height gain: 2000 m 6560 ft.
Height loss: 1250 m 4100 ft.
Maps:1361

Alle verfügbaren Quellen hatten für den heutigen Tag fürs südliche Wallis Kaiserwetter prognostiziert. Aber ach, Petrus zeigte sich heute von der republikanischen Seite und schickte eine zünftige Portion Nebel und Wolken ins Hinterland von Martigny. Aber was soll's, schön war's trotzdem.

Man startet in Ferret und folgt zunächst dem markierten Wanderweg Richtung Col du Névé de la Rousse. Auf etwa 2600 m verlässt man den Wanderweg und der folgende Beschrieb ist demnach nur noch für Kletterer relevant. Zuerst über einen steilen Grashang auf den Souplô (viele Edelweiss). Nun dem Grat entlang Richtung La Tsavre, die man über den steilen Südhang erklimmt (T5). Das Gras ist nicht extrem steil (max. 50 Grad), aber nicht besonders griffig oder gestuft. Vom Gipfel über den Ostgrat runter, wobei man weite Teile des Grates leicht rechts (südlich) auf unangenehm rutschigem Untergrund umgeht (WS).

Vom Col du Névé de la Rousse folgt man nun alles dem Grat bis zur Petite Chenalette, was meist einfach ist (L). Einzig der Aufstieg zu den Monts Telliers von Süden ist interessanter, eine hübsche blockige Kraxelei in gutem Fels (WS). Um die Pointe de Drône stösst man auf rot-weisse Markierungen und Ketten/Leitern (nicht zwingend nötig).

Auf dem Col (den ich etwa eine Stunde "zu früh" erreichte) versuchte ich nur kurz mein Glück beim Autostopp, gab die Sache wegen der Kälte aber bald auf und verzog mich in die warme Beiz, bis der Bus fuhr...

Hike partners: Zaza


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (3)


Post a comment

Hurluberlu says: Le Val Ferret et ses trésors
Sent 15 August 2011, 05h33
Très intéressant, Manu, comme d'habitude à vrai dire.
Penses-tu qu'il soit possible de gravir la Tsavre par son arête Nord pour enchaîner avec la suite de l'arrête que tu as faite?
Par ailleurs, Steve Zufferey recommande l'arête des Marmontais qui passe par le Sex(pas le Sex hein;)) Blanc dans le coin. Tu connais?
http://www.topos-montagne.ch/Six_Blanc_AreteWSW.pdf
A+
Chris

Zaza says: RE:Le Val Ferret et ses trésors
Sent 15 August 2011, 07h46
Salut,

L'arête nord du Tsavre parait assez difficile, mais rien n'est impossible ;-) C'est AD dans le guide, je pense.

Arête des Marmontais, non, je ne la connais pas. Par contre, je serais tj très partant pour Treutse Bô (dp Amône), un sommet très méconnu: Accès à la paroi RE, montée PD...tout à fait selon nos préférences!

A+

Hurluberlu says: RE:Le Val Ferret et ses trésors
Sent 15 August 2011, 17h59
Arrête, tu m'excites;).


Post a comment»