Von Wasserfallen über den Passwang und die Hohe Winde nach Schachen


Published by Steinadler Pro , 13 March 2011, 12h45.

Region: World » Switzerland » Solothurn
Date of the hike:12 March 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SO   CH-BL 
Time: 5:00
Height gain: 300 m 984 ft.
Height loss: 600 m 1968 ft.
Route:Reigoldswil - Wasserfallen - Passwang - Hohe Winde - Schachen
Access to start point:Ab Liestal mit dem Bus nach Reigoldswil Ab Reigoldswil mit der Gondel nach Wasserfallen
Access to end point:Bus von Zwingen-Bahnhof nach Schachen
Maps:1087 Passwang

Start um 07.11 Uhr in Reinach.
Mit Tram und Bus fahre ich nach Reigoldswil. Das Wetter scheint wie angekündigt gut zu werden.

Dort angekommen folge ich dem Dorfverlauf und erreiche kurze Zeit später die Talstation der Gondelbahn Reigoldswil, diese fährt nach Wasserfallen.

Oben angekommen nehme ich den Weg Richtung Passwang. An Schattigen Hängen hält sich der restliche Schnee hartnäckig, teilweise sind auch einige Wegabschnitte noch vereist. Der Wanderweg führt mich in den Wald hinein und zieht einem Grat entlang stetig hinauf. Bereits hier ist die Aussicht auf die umliegenden Hügelzüge atemberaubend.
Kurze Zeit später erreiche ich den Gipfel des Passwang, oder wie auf der Karte auch vermerkt des Vogelbergs.

Nach kurzer Trinkpause und geniessen der Aussicht gehts weiter. Nachdem man vom Passwang abgestiegen ist trifft man auf einen breiten teils geteerten Forstweg dieser führt vorbei am Ober- und Mittler Burschwang und teilt sich an einer Kreuzung in 3 Strassen.
Zielstrebig folge ich dieser ganz links und treffe erneut auf einen Bauernhof; den Hinteren Beibelberg.

Endlich ist die geteerte Strasse zu Ende und der nun holprige Forstweg wandelt sich nach kurzem Abstieg in den Wald hinein in einen schöneren Wanderweg um. Es wird kühl. Die Laubblätter die den gefrorenen Waldboden bedecken tragen nicht gerade zu besserem Halt bei. Stellenweise quere ich abschüssige Felsvorsprünge. Ein Sturz wäre fatal.

Am vorderen Erzberg angelangt steige ich über die Wiese hinauf zur Hohen Winde. Auch hier liegt stellenweise noch Schnee. Nach dem obligaten Gipfelfoto kehre ich um und beschliesse bei der Skiclub-Hütte einen kurzen Rast einzulegen.

Frisch verpflegt und gut gelaunt laufe ich zurück Richtung vorderer Erzberg und steige anschliessend den Weg nach Schachen ab.

Fazit:
  • schöne Jurawanderung
  • viele Abzweigmöglichkeiten für weitere Wanderungen
  • tolle Aussicht vom Passwang (bei gutem Wetter bis zu den Alpen und den Vogesen)

Hike partners: Steinadler


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»