COVID-19: Current situation

Firzstock 1923 hoch über dem Walensee


Published by Nicole , 10 March 2011, 14h38.

Region: World » Switzerland » Glarus
Date of the hike: 9 March 2011
Ski grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   Schilt-Mürtschengruppe 
Time: 4:00
Height gain: 900 m 2952 ft.
Height loss: 900 m 2952 ft.
Route:ab Hüttenberge-P1062-Alt Stafel P1222-Firz-Firzstock
Access to start point:Mit dem PW Ausfahrt Mühlehorn Richtung Obstalden. In der Ortschaft Links hoch Richtung Hüttenberge bis zum Strassenende. Dort hat es beschränkte Parkmöglichkeiten.
Maps:237 S

Ei wie fein dieser SONNENSCHEIN...so muss es sein! Kurzfristig entschlossen sich zwei RED HOT CHICKEN mit Rotkäppchen einen solchen Tag zu geniessen. Hoch über dem Walensee auf dem Firzstock jauste es sich eineinhalb Stunden und dies noch ganz allein :-))))

Sabina holte mich morgens ab und gemeinsam fuhren wir nach Obstalden. Gleich bei Ortseinfahrt Links die schmale Strasse bis Hüttenberge hoch fahren, dort endet auch die Strasse. Flux parkiert und gerüstet mit ein paar Metern zu Fuss, konnten wir die Skier bereits montieren. Wir folgten dem Strassenverlauf mehr oder weniger und liefen uns ein.

Ab Höhe Alt Stafel P1222 folgten wir einer guten Spur ostwärts aus der Waldgrenze kommend bis Firz (Gadä / Übersetzung *Hof*). Der schöne Nordhang des Firzstock, welcher von weitem gut zu erkennen ist, begrüsste uns mit viel Pulverschnee. In einem weiten Bogen südwärts ausholend und der Ostkante folgend, wird der Schlussaufstieg zunehmend steiler. Die Spur war griffig so konnten die Harscheisen im Rucksack bleiben.  Bei zwei-drei kurzen Stellen etwas Achtsamkeit aufbringen und schon standen wir auf dem Firzstock!

Wir waren wohl an diesem herrlichen Tag die einzigen auf dem beliebten Tourenberg. Die Auslegeordnung dementsprechend breit, jausten wir über eineinhalb Stunden und sogen das weitläufige Panorama ein. Sabina und ich waren begeistert und wollten fast nicht mehr runter vom Berg. Mit ein paar Schritten bestiegen wir noch den Hauptgipfel und bestaunten die eindrückliche Mürtschen-Ostflanke.

Der steile Nordhang war nun schön besonnt, dennoch mit gutem Pulver versehen, stieben und sausten wir runter. Auf Höhe Waldgrenze wurde es zunehmend sulzig und erstaunlicherweise gut befahrbar. Ab Alt Stafel folgten wir wieder dem Strassenverlauf und ab P1062 trugen wir das kurze Wegstück die Skier auf den Schultern.

Leider konnten wir das APÉRO-AB-Klimatisieren nicht im gemütlichen Gasthof in Hüttenberge abhalten, denn diese hat mittwochs geschlossen. So fuhren wir nach Näfels ins Café Müller. Das eigentliche AB-Klimatisieren erfolgte dann im Restaurant Rössli in Reichenbrug beim besten Fondue, welches ich je gegessen habe!!!!!!

Ein weiterer unvergesslicher Skitourentag mit Sonne satt und einen lieben Dank an Sabina - es het gfäggt!!!

Hike partners: Nicole


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

PD
PD+
21 Feb 10
Tiefblicke am Firzstock 1923 · Nicole
T6 II
31 May 14
Trotz Nebel: Firzstock-Ostwand · PStraub
AD-
18 Mar 21
Im März wird's Firz! · Polder
T3 PD+

Comments (1)


Post a comment

Felix Pro says: Recht habt ihr ...
Sent 10 March 2011, 14h48
den Tag so zu geniessen!

lg Felix


Post a comment»