Wildhornhütte - Wildhorn


Published by Domino , 18 January 2011, 16h05.

Region: World » Switzerland » Bern » Simmental
Date of the hike:16 January 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Snowshoe grading: WT4 - High-level snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Time: 2 days
Route:Lenk, Iffigenalp, Wildhornhütte SAC, Wildhorn, Iffigenalp, Lenk
Access to start point:PW oder cff logo Lenk
Access to end point:dito
Accommodation:Wildhornhütte SAC

Bei schönstem Wetter nahmen wir kurz vor dem Mittag den Schneeschuhtrail von Lenk auf die Iffigenalp unter die Füsse. Da dieser teilweise aper oder aber mehr oder weniger vergletschert war, kamen die Schneeschuhe vorerst nicht zum Zuge.
Ab der Iffigenalp hatte es dann genügend Schnee und es ging mit Schneeschuhen weiter durch das schattige Tal. Der Wind blies uns entgegen und wir stapften dem Iffigensee entgegen, welchen wir in direkter Linie überquerten.
Gegen vier Uhr hatten wir unser Nachtlager, die Wildhornhütte erreicht.
Beim Brennholzsägen und -aufspalten wärmten wir uns erst einmal auf, dann ging's ans Schneeschmelzen und Kochen.
Es war  sieben Uhr, als uns ein Fuchs besuchte. 2 Meter vor der Hüttentür installierte er sich und liess sich durch nichts und niemanden verscheuchen. Erst als Aemmitauer eine Cervelat mit im teilte, zottelte er dann wieder ab.

Am Montagmorgen brachen wir kurz nach neun Uhr auf.
Über den freigeblasenen (nur der festgetretene Schnee hatte dem Wind getrotzt) Moränenrücken stiegen wir auf bis unter das Chilchli, dann Richtung Süden den Firnhang hinauf zum Glacier de Ténéhet und auf diesem dem Wildhorn entgegen. Der Wind hat hier seiner Kunstfertigkeit freien Lauf gelassen und interessante Reliefs in den Schnee gezaubert.
Vom Gipfel genossen wir bei strahlend blauem Himmel ein grossartiges Rundum-Panorama.

Der Abstieg erfolgte mehr oder weniger auf unseren Aufstiegsspuren.
Ab Iffigenalp folgten wir diesmal der Strasse über Pöschenried hinunter nach Lenk.

1. Tag
Aufstieg: 1235 m

2. Tag
Aufstieg: 945 m
Abstieg: 2180 m

Hike partners: Aemmitauer, Domino


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

AD-
18 Aug 12
Wildhorn 3248m via Wildgrat · Freeman
PD
13 Mar 10
Wildhorn 3248 MüM · darkthrone
PD
12 Feb 11
Wildhorn (3247 m) · Schwarzbue
T4 AD+ 4+
F
4 Oct 11
Wildhorn · Aendu

Comments (7)


Post a comment

alpinbachi says: Gratuliere...
Sent 19 January 2011, 22h32
... Hammer Tour, hammer Wetter, hammer Bilder, was wotme no meh? U dr Fuchs isch no d Zuegab (-: LG Bachi

Domino says: RE:Gratuliere...
Sent 20 January 2011, 10h42
Danke!
Äs het würklech fasch aues passt. Aber bi mir isch ä Grippe im Aflug gsy u so isch du dr Ufstieg ä rächte Murggs worde. Ha zwüschiche däicht, itz gäb i nächschtens dr Geischt uf ;o)

alpinbachi says: RE:Gratuliere...
Sent 20 January 2011, 10h51
Oje... a pro po Grippe, hani grad geschter la sprütze u itz chli e schwäre Arm... Isch zwar chli spät, aber besser spät auss nie. Gueti Besserig! LG bachi

Domino says: RE:Gratuliere...
Sent 20 January 2011, 11h05
Merci, i chume äuä no einisch für ;-)

vacuousvic says: Wildhornhütte
Sent 27 December 2012, 07h44
Hallo zusammen,

könnt ihr mir sagen ob die Wildhornhütte einen zugänglichen Schutzraum hat?
Wollen die selbe Tour morgen starten und planen gerade ob wir ein Zelt mitnehmen müssen oder in diesem Raum schlafen können.

Danke! grüsse victor

Zaza says: RE:Wildhornhütte
Sent 27 December 2012, 07h55
Der SAC macht die Vorgabe, dass jede SAC-Hütte über einen immer zugänglichen Winterraum verfügen muss. Ich habe mal irgendwo gehört, dass diese Vorgabe zur Diskussion stünde (wegen schlechter Zahlungsmoral einzelner Wintergäste), aber bisher ist das meines Wissens nicht geändert worden.

Ich würde demnach kein Zelt mitnehmen und sicherheitshalber vor dem Abmarsch beim Hüttenwart anrufen.

LG, zaza

Domino says: RE:Wildhornhütte
Sent 27 December 2012, 09h16
Hi
Ja, die Hütte hat einen Winterraum. Von einer Übernachtung im Zelt würde ich absehen.

Trotzdem würde ich dir raten, vorgängig Willy Romang, den Hüttenwart anzurufen (033 744 44 45 / 079 359 44 51). Es kommt nämlich vor, dass auch im Winter grössere Gruppen dort übernachten, und dann wird es eng.

Auf der Seite des SAC findest du übrigens alle nötigen Angaben, auch zu anderen Hütten.

Gruss
Domino


Post a comment»