COVID-19: Current situation

Wildhorn 3248 MüM


Published by darkthrone , 14 March 2010, 19h17.

Region: World » Switzerland » Bern » Simmental
Date of the hike:13 March 2010
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Time: 2 days
Height gain: 2270 m 7446 ft.
Height loss: 2270 m 7446 ft.
Route:Lenk/Iffigealp/Iffigsee/SAC Wildhorn-Hütte/Wildhorn
Access to start point:Über Lenk zum Parkplatz Hubelmatte
Accommodation:SAC Wildhorn-Hütte
Maps:Skitourenkarte Wildstrubel

Unsere Wochenend Skihochtour auf das Wildhorn startete beim Parkplatz „Hubelmatte“. Hier hätte man die Möglichkeit auf Bestellung (CHF 60.00) per Taxi auf die Iffigenalp zu fahren. Für uns war dies jedoch keine Option und so buckelten wir die Skier und liefen über die Alpstrasse zur Iffigenalp.
Bei der Iffigenalp konnten wir dann endlich unsere Skier anziehen. Zuerst geht es flach über den Talboden Schwandry bis nach Groppi. Ab da geht es mässig steil hinauf auf die Grete Egge und dann kurz einige Meter absteigend hinunter quer über den Iffigensee. Nach dem See geht es nochmals die letzten paar Höhenmeter zur Wildhornhütte hinauf wo wir dann bei wunderbaren warmen Temperaturen und Sonnenschein unseren Durst vor der Hütte löschten und den restlichen Nachmittag genossen.
Die Hütte war bis auf den letzten Platz ausgebucht.
Nach einem feinen Znacht und einem Schlummerdrunk machten wir uns vor der grossen Meute fit für die Heija in der Hoffnung im Tiefschlaf zu sein bevor die anderen Zimmergenossen kommen und das meist bekannte „Schnarchkonzert“ seinen Anfang nimmt.
Nach einer ruhigen (kein Schnarchen) Nacht genossen wir um 07.00 unser Frühstück.
Um ca. 7.15 starteten wir von der Hütte und stiegen über die Seitenmoräne hinauf zum Anfang des Chilchlisgletscher (ca. 2700 MüM) und weiter leicht ansteigend über diesen kurz über den Tungelgletscher hinauf in ein markantes Joch, wo man dann nochmals den Gletscher wechselt und nun auf der Walliserseite über den Glacier de Ténéhet immer etwas unterhalb des Grates das Wildhorn (3247.60) besteigt. Wir sind zuerst auf den Hauptgipfel aufgestiegen da die die Heliskiing Touristen mit ihren lauten nervigen Helikopter noch den Nebengipfel für sich beanspruchten, bis sich ein paar Skitourenfahrer sich auf dem Nebengipfel breit gemacht haben und so die Helis auf Ihrem eigentlichen Landplatz unterhalb des Gipfels auf dem Gletscher landen mussten. Vom Hauptgipfel sind wir abgestiegen und genossen unsere Pause etwas unterhalb des Nebengipfels bei prachtvollem Wetter und geniale Sicht in die Waliser Hochachalpen mit seinen 4000er.
Die wunderbar lange Abfahrt erfolgte +- über den Aufstiegsweg zurück zur Iffigenalp und weiter zum Parkplatz Hubelmatte.
 
SLF: mässig
Aktuelle Verhältnisse:
Die Gletscher sind gut eingeschneit wobei die Abfahrt auf dem walliser Gletscher wegen den vielen Schneeverwehungen eher Mühsam ist. Auf der Moräne kommen zurzeit einige Steine zum Vorschein welche aber gut umfahren werden können. Generell würde etwas Neuschnee nicht schaden.

Hike partners: darkthrone, Isschrube


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

AD-
18 Aug 12
Wildhorn 3248m via Wildgrat · Freeman
T2 WT4
16 Jan 11
Wildhornhütte - Wildhorn · Domino
PD
12 Feb 11
Wildhorn (3247 m) · Schwarzbue
T4 AD+ 4+
F
4 Oct 11
Wildhorn · Aendu

Post a comment»