Ein Ausflug in die Romandie oder die Rückkehr von Henrik auf den Pfad des Tourens


Published by Pfaelzer , 27 November 2010, 00h09.

Region: World » Switzerland » Fribourg
Date of the hike:26 November 2010
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-FR 
Time: 3:00

Zaza hat das Problem hier geschildert;-) so konnte es nicht weitergehen, es musste also unbedingt etwas geschehen!
Und so kam es dass Henrik und ich endlich mal wieder einen Termin für eine gemeinsame Tour fanden.

Die Romandie kannte ich bisher nur vom Durchfahren und das sollte sich dank der tollen Vorbereitung und kundigen Führung von Henrik heute ändern.

In Bern trafen wir uns auf dem Perron und bestiegen den Zug in Richtung Genf, den wir dann in Romont verliessen und noch vier Stationen mit dem Bus bis Siviriez fuhren.
Schon bei der Busfahrt stellten wir freudig fest, dass sich der wolkenverhangene Himmel auftat, die Sonne durchbrach und uns ein wunderbarer Tag auf etwa 20cm hoher geschlossener Schneedecke erwartete.

Und die Gegend hielt was Henrik mir versprach. Sanfte Hügel die dem Blick eine grosse Weite gestatteten und im Hintergrund die Freiburger Alpen. Der Moleson nicht zu übersehen.

Wir querten von der Strasse nach Ursy bei einem Schiessstand über jungfräulichen Schnee über einen Acker in ein Wäldchen und liefen dann mehr oder weniger auf Wanderwegen und Weiden in Richtung Süden, immer mal wieder eine freie Anhöhe erklimmend um dann wieder in den Wald einzutauchen.
Anfangs noch eine Frau getroffen die ihre vier Hunde ausführte, dann jedoch die ganze Zeit einsam unterwegs.
Überhaupt Hunde.
Wir kamen an oder durch viele Gehöfte, überall hatte es freilaufende Hofhunde, aber die einzige Notiz die sie von uns nahmen und äusserten war heftiges Bellen. Keine kam uns nahe oder machte auch die geringsten Anstalten uns anzugreifen.
So geht es doch auch.

Wir genossen das Wandern im diese Nacht gefallenen und damit noch unberührten Schnee, es war eine Lust da durchzustöbern und sich am quasi ersten Knirschen dieses Winters zu erfreuen. 
Die Sonne, der blaue Himmel mit seinen malerischen Wolkenformationen im Kontrast zur weissen Schneedecke...Henrik hat das Touren wieder entdeckt.
Und das Tafeln sollte ja auch noch kommen.
Der Jakobsweg führt da auch durch, auch hieran zu erkennen.
Südlich in weitem Bogen um Vauderens herum hielten wir nun nach Westen auf unser Tagesziel Rue zu.
Man erkennt dieses wunderschöne Örtchen schon von weitem auf dem Sandsteinhügel.
Irgendwann mussten wir dann auch die Bahnlinie überqueren, wir liefen verbotenerweise über die Schienen, eine Minute später kam auch schon ein Zug...
Aus einem kleinen Tal noch schnell die 50Hm hoch nach Rue und direkt das Hotel de Ville angesteuert.

Ein Restaurant welches sich seine Ursprünglichkeit bewahrt hat, mit französischem Charme ausgestattet und einem das Gefühl gibt zu speisen, nicht einfach nur schnöde zu essen.
Toll. Entschleunigung nach einer hektischen Arbeitswoche.
Und geschmeckt hat es erst noch. Man kann sich einfach auf die Restaurantauswahl von Henrik verlassen.
Nach eineinhalb Stunden erhoben wir uns wieder von unserem gemütlichen Tisch und nahmen den Bus nach Romont.
Auch dieses schöne Festungsstädchen wollte Henrik mir noch zeigen, also vom Bahnhof nochmal 70Hm hoch, auf der Festungsmauer das Städchen umrundet und noch ein paar herrliche Blicke auf den Moleson erhascht.
Auch das hat sich gelohnt.
Man kann sich richtig das Dach vorstellen, welches die Platanen über der Strasse die vom Bahnhof hoch in die Stadt führt im Sommer bilden. 
Wir genehmigten uns noch einen Kaffee, stiegen dann wieder in den Zug und fuhren gemeinsam nach Bern wo wir uns bis zur nächsten Tour verabschiedeten.
Danke für den schönen Tag.

Und die Moral von der Geschicht' : Henrik vergisst ab jetzt das Touren nicht :-)

Hike partners: Henrik , Pfaelzer


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Felix says: "aamächelig"
Sent 28 November 2010, 09h31
Bravo - habt ihr gut gemacht, und hat wohl gut getan ...

lg Felix


Post a comment»