Spätherbstlicher Laubwaldabstieg an den Walensee


Published by KraxelDani , 23 November 2010, 20h25.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:19 November 2010
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Churfirsten 
Time: 4:00
Height gain: 75 m 246 ft.
Height loss: 450 m 1476 ft.
Route:Walenstadtberg - Engen - Garadur - Josen - Gand - Schilt - Au
Access to start point:Bus von Walenstadt nach cff logo Walenstadtberg, alte Post
Access to end point:Schiff ab cff logo Quinten, Au
Maps:1:25'000: 1134 Walensee

Alles was Kinder brauchen: Bäche, Tiere, Sonne, interessanter Weg, steiniges Seeufer, Schifffahrt.

Am wenigsten interessant war der Start auf dem Strässchen. Ja und die vielen Ruhebänke sind für das Vorwärtskommen auch nicht gerade förderlich. Ab Garadur wird es dann schmaler, steiler, und somit spannender. Das viele frische Laub auf dem Weg macht ihn jedoch rutschig und überdeckt Steine und Wurzeln. Immer wieder haben wir schöne Ausblicke auf den glitzernden Walensee. Im unteren Teil des Abstiegs sorgen Brücklein mit Wasserfällen für Abwechslung. Die Autobahn und die Bahnlinie auf der gegenüberliegenden Seeseite setzen einen hörbaren Kontrast zur Idylle auf unserer Seite.

Unten am See, kurz vor Gand, finden wir den idealen Platz für eine Pause am Strand: wärmende Sonne und viele Steine. Im Weiterweg zur Schiffsanlegestelle "Au" passieren wir auf schönem Weg steile Felswände, da geht jedoch um 15.25 Uhr die Sonne unter!

Die Rückfahrt mit dem kleinen Kursschiff ist ebenfalls ein Erlebnis: Zuerst dem Ufer entlang nach Quinten, dann sind wir alleine auf dem Schiff für die Überfahrt nach Murg. Wir beobachten die schönen Farben der Abendstimmung über (und in) dem See und den aufgehenden Mond über dem Sichelchamm. Die Fahrt ist eigentlich viel zu kurz...

Zwei Wochen zuvor war ich in Walenstadtberg, um zum Schnüerliweg zu gelangen. Dies inspirierte mich zur heutigen Tour.


Tour im Alleingang mit meinen zwei Kindern (3½- und 6-jährig).
Unterwegs von 11:55 bis 16:00 Uhr (langsames Tempo, viele Pausen).
Wegfindung: Alles markierter Wanderweg.
 
 

Sollte Dich diese Tourenbeschreibung zu einer Nachahmung animiert haben oder falls Du bei einer ähnlichen Begehung ein besonderes Erlebnis hattest, so freue ich mich auf ein Echo!
Sende mir eine Nachricht über hikr.org oder per
Mail.

Hike partners: KraxelDani


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
T2
T2
28 Sep 20
Quinten - Kleinod am Walensee · rhenus
T3
T2
13 Oct 11
Quinten - Walenstadt · anles

Comments (3)


Post a comment

alpstein says:
Sent 24 November 2010, 06h49
Schöne Fotos und Stimmungen hast Du eingefangen.

Gruß
Hanspeter

Katsumi says: Prima
Sent 15 June 2012, 06h39
Deine viele schoene Fotos haben mich an
meinen alten Tag mit Kindern erinnert.
Meine Familie war auch oft bei Churfirsten unterwegs in siebziger und achtziger Jahren wenn
wir in Zuerich wohnten.

KraxelDani says: RE:Prima
Sent 18 June 2012, 17h13
Danke für Deinen Kommentar. Ich hoffe auch, dass meine Kinder sich positiv an die Erlebnisse zurückerinnern werden...
Dani.


Post a comment»