COVID-19: Current situation

Schnüerliweg (Versuch), Hinterrugg, Chäserrugg


Published by dani_ , 7 November 2010, 21h42.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike: 6 November 2010
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: Churfirsten   CH-SG 
Time: 11:00
Height gain: 1900 m 6232 ft.
Height loss: 1900 m 6232 ft.
Route:Walenstadtberg - Alp Tschingla - Tieregg - Valsloch - Hinterrugg - Chäserrugg - Valsloch - Alp Vals - Alp Tschingla - Walenstadtberg
Access to start point:Bus/Pkw Walenstadtberg Alte Post

In Walenstadt habe ich mich mit Marmotta und KraxelDani getroffen. Wir sind dann nach Walenstadtberg gefahren. 
 
Walenstadtberg - Alp Tschingla (T3)
 
Von dort sind wir um 9:00 Richtung Schnüerliweg aufgebrochen. Wir dachten, dass durch das sehr warme und trockene Wetter der vergangenen Tage die Südflanken der Churfirsten schneefrei sein würden. Wir stiegen über den Wanderweg via Berger Laui zur Alp Tschingla. Der Wanderweg ist recht steil und war durch das Laub etwas unangenehm zu gehen. Alles in allem aber ok, dh keine wirkliche Schwierigkeit. Auf dem Weg konnten wir recht zügig Höhenmeter gewinnen.
 
Alp Tschingla - Beginn Schnüerliweg (T5)
 
Von der Alp Tschingla sind wir zunächst auf dem flachen, rot-weiss-rot markierten Wanderweg bis p. 1543. Von dort auf steilerem blau-weiss-blau markiertem Weg bis Tieregg. Bei Tieregg haben wir den Wanderweg verlassen und sind weglos auf einem Sporn zum p. 1980 (Schnüerliweg) aufgestiegen. Der Aufstieg auf dem Sporn war T5 und reichte teilweise bis an T6 heran (Steilgras mit Fels, ein kurzes Stück ausgesetzter Grat). Der Weg über Alp Vals / Chammsässli wäre länger, aber etwas einfacher (T4-T5) gewesen.
 
Schnüerliweg (T5)
 
Bei p. 1980 stiegen wir in den Schnüerliweg Richtung Westen ein (unterhalb Hinterrugg). Die bereits von unten sichtbaren kleinen Schneestreifen lagen zumeist genau auf dem Verlauf des Schnüerliwegs. Der Schnee war nass-weich und dadurch eher rutschig als fest. KraxelDani entschied sich bereits nach einigen Metern zur Umkehr. Er stieg zur Alp Vals ab und Marmotta und ich schauten, dass er sicher dort ankam. Danach probierten Marmotta und ich den Schnüerliweg. Der Schnee lag zum Teil auf dem Schnüerliweg und liess uns einige Male unterhalb ins schräge Steilgras ausweichen. Diese Ausweichmanöver waren nicht gerade spassig. Nach wenigen hundert Metern schauten wir uns den Schnee unterhalb des Gluurisattels und auch den Schneestreifen dahinter (unterhalb des Schibenstolls) an. Der Schnee schien schräg auf der vollen Breite des Schnüerliwegs zu liegen. Würde man in dem Schnee ins Rutschen geraten, so sah es von weitem so aus, als würde man sicher in den Tod stürzen. Wir erwarteten, dass aus der Nähe betrachtet ein Weitergehen dort entweder nicht möglich sein oder grosse nervliche Anspannung erfordern würde. So brachen auch wir das Vorhaben ab. Wir gingen zurück zu p. 1980.
 
Beginn Schnüerliweg - Hinterrugg (T4, T3)
 
Von dort querten wir ostwärts unterhalb der Felswand bis zum Wanderweg durchs Valsloch (T4). Durch das Valsloch (dort hatte es einigen Schnee) auf den Hinterrugg (T3). Wir hatten den Gipfel für uns. Es wehte ein steifer Wind dort oben, daher stiegen wir schon bald Richtung Norden ab. Nach 250 Hm wartete ich etwas, schaute marmotta beim Abstieg zu und ging dann zurück auf den Hinterrugg.
 
Hinterrugg - Chäserrugg - Walenstadtberg (T3)
 
Vom Hinterrugg ging ich hinüber auf den Chäserrugg. Auch hier war ich allein und konnte ohne Seilbahnfahrer und Wandergruppen die Ausblicke geniessen. Wegen des Windes verweilte ich nicht lange, sondern machte mich an den Abstieg nach Süden. Im Valsloch rutschte ich auf dem Schnee nach unten. Dadurch war der Abstieg bis Alp Vals schnell und angenehm.
 
Von Alp Vals zur Alp Tschingla ging es auch gut. Dort ass ich mein zmittag. Danach stieg ich auf dem Aufstiegsweg (Berger Laui) nach Walenstadtberg ab. Der Abstieg war für mich unangenehm, weil die Batterien meiner Stirnlampe schon recht leer waren und Laub sowie ein grosses Schneefeld die Wegspur verdeckten. Ankunft Walenstadtberg 20:00.


9:00 Walenstadtberg
14:30 Hinterrugg
16:00 Chäserrugg
17:00 Alp Vals
17:45 Alp Tschingla
20:00 Walenstadtberg

Hike partners: KraxelDani, dani_, marmotta


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»