Greberegg mit Abfahrt zum Thunersee


Published by Bergamotte , 3 December 2023, 16h18.

Region: World » Switzerland » Bern » Berner Voralpen
Date of the hike: 3 December 2023
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 1:45
Height gain: 600 m 1968 ft.
Height loss: 1050 m 3444 ft.
Route:8.5km
Access to start point:cff logo Aeschiried, Schulhaus
Access to end point:cff logo Leissigen, Bahnhof

Selten genug ist sie möglich, die Skiabfahrt zu einem der grossen Schweizer Seen, in diesem Fall dem Thunersee. Wenn dann noch das Wetter perfekt passt, obsiegt die Unvernunft und ich versuche meine Knieverletzung für zwei Stunden zu vergessen. 

Die Überschreitung der Greberegg macht nur als ÖV-Tour Sinn. Dumm bloss, wenn der Schneefall Bäume umstürzen lässt und den Postauto-Fahrplan durcheinander wirbelt. So starte ich etwas später als geplant von der Endstation cff logo Aeschiried, Schulhaus. Die Parkplätze sind proppenvoll, es wird eingewiesen - wem will man's verdenken bei diesem Wintermärchen. Also schnell auf, Richtung Aeschiallmi, der Skiliftbetrieb ruht glücklicherweise noch. Trotzdem ist viel los, vor allem Schneeschühler, aber auch Winterwanderer, Schlittler und natürlich auch einige Skitüreler. Beim Spitz lässt man die Autobahn hinter sich und ich folge der Spur über den teils bewaldeten Kamm - Skitourenidylle pur. Und rundum verschneite Landschaften: Frutigland, Thunersee, Niesen, Niederhorn etc. Nach ziemlich genau einer Stunde ist die unscheinbare Weidekuppe der Greberegg (1595m) erreicht. Wehmütig denke ich zurück an eine ausgewachsene *Überschreitung im Sommer 2021. Wird so was je wieder mal möglich sein?

Wer mag, folgt weiter dem Brunni Trail bis zur Brunnihütte, aber das ist eher für Schneeschühler gedacht. Uns Skitouristen zieht's nordwärts in den Fulwasser-Kessel. Die enge Einfahrt befindet sich bei P. 1551 und ist - falls nicht angespurt - nicht sehr offensichtlich.  Anschliessend über tiefen Pulver in den Kessel runter und dann etwas stöckelnd die Ebene überqueren. Bei der Horenegg findet der Abfahrtsspass seine Fortsetzung. Weniger Freude bereitet das enge Waldstück (Wanderweg) unterhalb vom Gibel. Hier dürfte kaum je genug Schnee liegen. Trotz zahlreichen Kratzgeräuschen werde ich später zu meiner Überraschung keine nennenswerten Schäden feststellen. Zuletzt wieder über die ausreichend eingeschneite Äbnitweid bis an den Dorfrand von Leissigen (570m), wo ich mit etwas Gejufel - oh mein Knie! - just die stündliche Busverbindung nach Spiez erwische.   

Hike partners: Bergamotte
Communities: Skitouren


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
T2
23 May 21
Suldtal/Pochtenfall/Brunni · _unterwegs
T2
T2
8 May 11
Aeschiried - Brunni - Suld · Bergstef
T3+
9 Dec 16
Morgenberghorn · Aendu
T3
24 Jun 16
Morgenberghorn (2249m) · Rhabarber
T3+
T3
5 Aug 17
Von Kiental zum Morgenberghorn · Rhabarber
T5
11 Jul 08
Morgenberghorn 2248 m · chamuotsch

Post a comment»