Klettern im Valle di Gorduno


Published by Alpin_Rise , 31 October 2009, 23h01.

Region: World » Switzerland » Tessin » Bellinzonese
Date of the hike:25 October 2009
Hiking grading: T1 - Valley hike
Climbing grading: 6a (French Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Cima dell'Uomo 

Am Südhang des Valle di Gorduno sind im dichten Wald kleinere und grössere Felsgruppen versteckt. Ein gutes Dutzend ist mit schönen Plaisirrouten bis zu drei Seillängen im 4., 5. und 6. Franzosengrad bestückt. Es herrscht die typische Tessiner Gneiskletterei vor: plattig und rauh, in den schwierigeren Routen auch steilere Wandkletterei.
Die Zustiege sind kurz und alle Sektoren mehr oder weniger südlich ausgerichtet. Perfekt für einen kurzen Klettertag im Winterhalbjahr. Einziger Wehrmutstropfen: ohne motorisierten Untersatz sind die Zustiege ewig lang.


Gemütliches Einklettern unter Kastanien und südlicher Sonne

Fenek und Nadirazur haben das Gebiet bereits beschrieben, ebenso darkthrone.

Viel bleibt nicht mehr zu schreiben, nur folgendes:
- Das Gebiet ist ziemlich überlaufen, da leichte Routen und die kurzen Zustiege anlocken. Besonders der Sektor F Gargamela.
- Die Bewertungen dünkten uns eher auf der harten Seite, ein französischer "Buchstabe" kann meist gut dazu gezählt werden. 

Gekletterte Routen
Sektor F Gargamella
Legeresse L1 und L2 5c: Plattenkletterei, für 5c schon etwas diffizil (5c+)
Calimero L1 und L2 4c: Nette Verschneidungskletterei in der rechten Variante
Sektor Barzigola trip
Fessura 5c: Kletterei an Riss, später Platte mit einem Aufrichter (5c+)
Varcla 5c: Interessanter Start an Schuppen, gemässigtes Finish
Gialla 6b+ und Senza nome 6a: beide probiert, keine geklettert. Die Gialla harte Reibungskletterei, keine Chance in den Einzelzügen. Senza Nome etwas unübersichtlich und schwierig fürs onsight.
Sektor D California
Quadragesimus annus 6a Lange Tour, erst interessante Verschneidung, dann rechtsquerung, etwas Platten und erfrischendes Finish.

Ebenfalls interessant muss der Sektor N Ladrescio sein, dafür muss aber nochmals 400hm auf dem schmalen Bergsträsschen hochgekurvt werden...
Insgesamt ein nettes Gebiet; ähnliches kann man aber unten im Tal bei Galbisio haben, erst noch ÖV-tauglich.

Hike partners: Alpin_Rise


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3 PD
25 Jul 15
Duathlon del Gaggio · Nevi Kibo
6a
18 May 12
KG Valle di Gorduno · munrobagga
5a
5c
14 Apr 17
Sobrio + Valle di Gorduno · sniks
5c
13 Mar 09
Klettergarten Calle di Gorduno · darkthrone

Post a comment»