Grenzwanderung Schweiz * Etappe 69 * Arolla - Haut Glacier d'Arolla - Arolla


Published by laurentbor , 22 July 2023, 09h39.

Region: World » Switzerland » Valais » Mittelwallis
Date of the hike:18 July 2023
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 5:30
Height gain: 958 m 3142 ft.
Height loss: 918 m 3011 ft.
Route:16,6 km
Access to start point:Zürich - Sion - Les Hauderes - Arolla
Access to end point:Arolla - Les Hauderes - Sion - Zürich

Nach dem Übergang ins Val d'Hérens steht für mich heute die Entdeckung der grenznahen Gletscher hinter Arolla auf dem Programm. nach der Ankunft in Arolla fällt der erste Blick magnetisch auf den mächtigen Mont-Collon welcher das Val d'Arolla abschliesst. Ihn werde ich auf dieser Tour nie mehr aus den Augen verlieren.

Ich nehme die Asphaltstrasse welche zum Pumpwerk führt. Dieses speist Wasser aus den umliegenden Flüssen in den Lac de Dix durch einen 312 m. langen Stollen. Auf der gesamten Wanderung gibt es immer wieder Hinweise auf die Energiegewinnung, sowie einen didaktischen Lehrpfad. Auch viele Wanderer sind hier unterwegs, es scheint als ob das Val d'Hérens einiges touristischer ist, als die westlichen Nachbartäler. Bei der letzten Brücke über die Borgne d'Arolla ist man bereits auf knapp 2100 Metern Höhe. Nun kann man entweder dem Bach folgend zum Bas Glacier d'Arolla weitergehen oder so wie ich hochsteigen um den Haut Glacier zu entdecken.

Der Bergweg führt in Kehren durch eine steinige Landschaft immer mit dem Blick zum Mont Collon und dem nahen Bas Glacier. Dieser fällt von einem Plateau auf 3000 Metern wo der Gletscher Glacier du Mont Collon genannt wird hinab ins Tal mit einem Gefälle von 60%. Auf 2100 Metern befindet sich momentan die Gletscherzunge, wobei der Gletscher vor ca. 150 Jahren bis fast nach Arolla gereicht hatte. Der Weg führt hinauf auf ein kleines Plateau wo einige Stollen für die Energiegewinnung erkennbar sind. Weiter geht es in Kehren hinauf an der Bergflanke bis zur Hütte bei Plans de Bertol. Hier führt ein Weg weiter hoch zur Hütte CAS Bertol neben dem gleichnamigen Gletscher den man von hier aus gut erkennen kann.

Ich verlasse die Ebene jedoch abwärts Richtung Haut Glacier und komme kurz darauf wieder auf ein Plateau von wo sich ein weiter Blick taleinwärts auftut. Ein langgezogenes Gletschertal mit Seitenmoränen und einem wild mäandrierenden Fluss kommt ins Blickfeld. Doch wo ist der Gletscher? Offenbar muss man noch weiter ins Tal eindringen um ihn zu Gesicht zu bekommen. Erst führt der Weg jedoch hinab zu Punkt 2506 wo es sich herrlich an dem wilden Gletscherfluss rasten lässt. Noch eine Viertelstunde führt der Weg ins Tal hinein bis zur Wegweisermarkierung Haut Glacier d'Arolla. Doch auch von hier sieht man keine Spur vom Gletscher. Also mach ich mich auf den weiss-blau-weiss markierten Weg weiter Richtung Col de Collon. Linkerhand türmen sich die Bouquetins wie ein Dinosaurierrücken über dem Gletschertal auf. Über sie führt die Landesgrenze ins italienische Valpelline. Und nach einer weiteren Viertelstunde sehe ich doch noch den Haut Glacier d'Arolla vor mir - überdeckt von Schutt und weit zurückgezogen an den Hängen des Mont Brulé. Es ist wirklich bedenklich wie wenig von der Gletscherpracht in unseren Alpen noch zu finden ist.

Der Rückweg führt auf dem selben Weg zum Plateau und dann als Abkürzung nicht über Plans de Bertol sondern direkt hinab durch ein felsiges Couloir. Auf dem Weg begegne ich noch ein paar Schwarznasenschafen welche wie ich zügig absteigen um vor einer nahenden Gewitterfront zu fliehen. Zurück im Bergsteigerdorf Arolla geniesse ich noch ein Bier und warte aufs Postauto hinab nach Sion.

Hier geht es zur nächsten Etappe

Hike partners: laurentbor


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Wikinger says: Richtig gut
Sent 25 April 2024, 18h37
Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung und die tollen Photos.


Post a comment»