COVID-19: Current situation

Hohniesen Nord


Published by amphibol , 20 February 2021, 13h43.

Region: World » Switzerland » Bern » Frutigland
Date of the hike:19 February 2021
Ski grading: AD-
Waypoints:
Geo-Tags: Niesenkette   CH-BE 
Time: 3:00
Height gain: 1460 m 4789 ft.
Height loss: 1460 m 4789 ft.
Route:Chirel Säge - Bäreflüe - Ober Meienfall - Nordgrat Hohniesen - Hohniesen / Zeit oben: unsere Aufstiegszeit / Nach Tourenführer Skitouren Berner Alpen West; Gantrisch bis Wildhorn (4.5h), Route 345a
Access to start point:Auto bis Chirel Säge
Maps:235S 1:50'000 Gantrisch

Hohniesen via Meienfallseeli und Nordflanke

Der Hohniesen ist ein wunderbarer Skiberg, sind doch alle seine Zugänge mit den Skier nicht zu einfach, aber ebenfalls nicht zu schwierig. Bereits längere Zeit schaue ich von zuhause aus in seine obere Nordflanke und habe bereits des öfteren gedacht: dort solltest du mal hoch! Als es jetzt so weit war, brauchte es keine Überredungskünste. 

Start um 08:30 Uhr beim Parkplatz oberhalb der Säge (Pkt 1120) am Chirel-Bach. Wir folgten auf der eingeschneiten Strasse etwa 1.3 Km bis wir etwa 100m nach der Chirelbrücke (Pkt 1210) links, Richtung Nordosten abbogen. Da beginnt der Aufstieg zu den Bäreflüe-Alpen, die wir beide rechterhand passierten. Hier ist der Schnee bereits teilweise weg. :-(

Bei der obere Bäreflüe passierten wir den rücken nördlich und stiegen links von der Alp Unteren Meienfall hoch. Das Gelände steilt über ca. 300m über einen Steilhang und wir erreichten die oberen Hütten (Ober Meienfall). Danach querten wir in der kommenden Mulde leicht steigend gegen die Schmelihornseite und erreichten den eingeschneiten Meinefallsee. Diesen passierten wir in der Mulde und gelangten ganz nach hinten ins Tal. 

Hinten stiegen wir gegen Richtung Pass zwischen Schmelihorn und Hohniesen und nach einem markanten, vom Hohniesen runterfallenden Grat, passierten wir diesen auf seiner dem Pass zugewandten Seite gegen Süden entgegen Punkt 2039. Danach in Spitzkehren Richtung dem markanten und schön strukturierten Felsen im Niesengrat (Pkt. 2297). Der Hang steilt gegen oben hin auf ca. 35 Grad, ist aber ohne Harscheisen im Moment gut begehbar. Mit etwas Distanz zum Felsen, wird der Hang in einem Trichter schmäler und man erreicht Ausgangs Hang den Nordgrat, welcher gerade im Übergang relativ steil ist (nur kurz). Nach wenigen Metern flacht das Gelände wieder ab und wir erreichten den wunderbaren Gipfel des Hohniesen/Bündihorns.

Nach wunderbarem genussreichen Gipfelaufenthalt fuhren wir die selbe Route nach unten. Wäre eine super Abfahrt, nur leider waren die Bedingungen eher lausig. Unten ab den Bäreflüe wird bei Ausbleiben von Schnee in den nächsten Tagen nicht mehr mit den Skiern abgefahren werden könne.


Hike partners: amphibol


Gallery


Open in a new window · Open in this window

PD+
17 Mar 16
Hohnisen 2454m · Pere
WT5 AD-
9 Mar 13
Runde über den Hohniese · poudrieres
AD-
9 Feb 13
Pudertage im BEO · orome
AD-
23 Feb 14
Hohniesen / Bündihore · Aendu
AD-
28 Feb 12
Hohniesen / Bündihore · Aendu

Post a comment»