Rauflihore 2323m - Mariannehubel 2156m


Published by Bergamotte , 2 January 2021, 13h45.

Region: World » Switzerland » Bern » Simmental
Date of the hike:27 December 2020
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 4:45
Height gain: 2150 m 7052 ft.
Height loss: 2150 m 7052 ft.
Maps:263S

Nun ja, um besonders kreative Skitourenziele handelt es sich bei Rauflihorn und Mariannehubel nicht. Sie punkten dafür mit Schnee- und Lawinensicherheit. Und wenn man die beiden Gipfel kombiniert, ergibt das bereits ein nahrhaftes Unterfangen. Als Zuzüger bin ich bis auf weiteres sowieso in der privilegierten Lage, dass mir jede Tour wie eine Neuentdeckung vorkommt...

Um 8:15 und damit vor dem grossen Ansturm geht's los vom hinteren Parkplatz Grimmialp (1235m). Trotzdem werde ich unterwegs noch allerhand Volk überholen. Die flache Alpstrasse zu Beginn kommt mir gelegen, aufwärmen. Beim Abzweiger P. 1409 fällt schliesslich der Entscheid, im Anschluss auch den Mariannehubel zu besuchen. Die Tour wäre sonst gar kurz geworden. Bis kurz vor der Alp Grimmi (1838m) folgt man der Alpstrasse bzw. dem Wanderweg. Was normalerweise eher stört, kommt zurzeit - mit der knappen Schneeunterlage - nicht ungelegen. Denn nach jeder Tour ein grosser Service - hierfür fehlt mir schlichtweg das Geld.

Das Grimmifurggi (2022m) kommt nun in Sichtweite. Im Sattel erwartet mich kräftiger und kalter Föhn, Zeit für den Hardshell. Der Westrücken ist etwas verblasen, verspricht aber dennoch Genuss für die spätere Abfahrt. Mittlerweile bin ich etwas am Kämpfen. Kein Wunder, zwecks Fettstoffwechseltraining gab's nur einen Bulletproof Coffee zum Frühstück. Oben auf dem Rauflihorn (2323m) dann die ersehnten Dörrfrüchte, schliesslich erwarten mich nochmals 900Hm. Weil ungemütlich windig, pausiere ich kaum. Also umgehend in die Abfahrt und über schöne Pulverhänge runter zum Alpsträsschen. Hier gilt es zahlreiche Aufsteiger zu umfahren, also immer schön vorsichtig. 

Wiederanfellen beim Abzweiger P. 1409 und das Spiel beginnt von vorne. Man folgt der Alpstrasse, wobei einige Kehren abgekürzt werden (können). In Gedanken versunken folge ich blöderweise der Aufstiegsspur ins Wildgrimmi. Kurz vor 1700m bemerke ich meinen Fehler und rutsche auf Fellen mühselig zurück zu P. 1554. Nach kurzer Flucherei sehe ich die Sache positiv: So werde ich heute nämlich die 2000Hm knacken! Nun wieder auf der Alpstrasse quere ich nach Westen zum Alpetli - manche Gruppen ein zweites Mal überholend -, um dann den verblasenen Nordrücken zum Mariannehubel (2156m) aufzusteigen. In der Abfahrt werde ich mir hier übrigens einen unschönen Kratzer holen. Auch an diesem Gipfel ist allerhand Volk unterwegs, darunter ganze Familien sowie geführte Touren und Kurse. 

Die Abfahrt fällt mit Ausnahme des Kollateralschadens gefreut aus, zuletzt gemütlich ausfahrend über die harte Alpstrasse zurück zum Parkplatz. Im Rahmen einer schnellen Trainingstour werde ich sicher gelegentlich zum Rauflihorn zurückkehren.


Zeiten (kum)
1:55  Rauflihore
2:25  Abzweiger P. 1409
4:10  Mariannehubel (inkl. Versteiger)
4:40  Grimmialp

Hike partners: Bergamotte


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

WT2 PD-
6 Mar 11
Rauflihorn (2322 m ü. M.) · amphibol
WT4
25 Feb 19
Von Grimmialp auf den Mariannehubel · poudrieres
PD
29 Jan 12
Mariannenhubel 2'155m · saebu
PD
25 Feb 11
Ankestock - Skigipfel · Aendu
PD-
14 Dec 08
Mariannenhubel 2'038m · saebu

Post a comment»