COVID-19: Current situation

Großartige Hufeistentour über dem Faltenbachtal über 14 Gipfel an einem Traumtag im April


Published by Abenteurer&Bergrebell Ötzi II Pro , 1 May 2020, 11h17.

Region: World » Germany » Alpen » Allgäuer Alpen
Date of the hike:23 April 2020
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Via ferrata grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 12:15

Da der Parkplatz an der Talstation der Nebelhornbahn gesperrt war, parkte ich in der Nähe in einer breiten Wohnstraße.

Da schon genügend Berichte über die Besteigungen der hier überschrittenen Berge vorliegen, erspare ich mir eine ausführliche Beschreibung.

Im Anstieg Richtung Rubihorn fielen mir viele umgestürzte Bäume auf. An einigen Stellen musste man sie umgehen, da sie auf dem Steig lagen.

Des noch vorhanden Schnees wegen fand ich diese Tour interessanter und landschaftlich schöner als im Sommer.

Kurz hinter dem Seeköpfle hatte ich das Bedürfnis, abzusteigen, aber der Grat mit häufigem Auf u. Ab zog sich noch ziemlich lange hin. Dabei hatte ich aber immerhin die Gelegenheit, noch 3 Gipfelpunkte betreten zu können, was der Latschenbewuchs etwas erschwerte.

Unterhalb des latschenbewachsenen Grates befindet sich eine Wegspur, die man gut begehen kann, aber verlassen muss, um die Gipfel zu erreichen. Welches die jeweils höchsten Punkte sind, ist nicht immer auf Anhieb zu erkennen.



Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»