Vom Schnee überrascht


Published by Mo6451 Pro , 8 September 2019, 18h05.

Region: World » Italy » Trentino-South Tirol
Date of the hike: 8 September 2019
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Height gain: 157 m 515 ft.
Height loss: 160 m 525 ft.
Route:6,1 km
Access to start point:PW Reischach - Haltestelle Plätzwiesestraße; Bus 443 Haltestelle Plätzwiesestraße - Plätzwiese
Access to end point:in umgekehrter Reihenfolge

Wir wussten ja, dass es heute regnen würde, der Wetterbericht war da unmißverständlich. Trotz allem wollten wir eine Wanderung unternehmen, wenn auch mit einem angepassten Ziel und in verkürzter Form. Dafür hat unser Bergführer Jo den Strudelkopf ausgesucht.

Mit den PKW's wollten wir zum Brückele hinauf fahren. Das ist nicht mehr möglich. Im Tal werden die PKW's auf die verschiedenen Parkplätze verteilt und ein Bus bringt die Wanderer hinauf zur Plätzwiese. Parkgebühr pro Auto 5 €, Bustransfer pro Person hin und zurück 10 €.

Im Bus waren wir die einzigen Fahrgäste, zu schlecht das Wetter. Aber wir wollten es versuchen. Mit Regencape und Schirm ging es los. Zuerst über ein breite Schotterstraße, später auf den schmalen Wanderweg.

Der war durch das viele Wasser richtig gehend aufgeweicht und die Querung der Bäche auch nicht mehr so einfach. Immer wieder versuchten wir neben dem "Wanderweg" eine Möglichkeit zu finden den Wassermassen auszuweichen. Manch ein Ausrutscher blieb dabei nicht aus.

Je höher wir kamen, desto kälter wurde es und auf dem Weg zum Strudelkopfsattel ging der Regen in Schnee über. Mittlerweile waren unsere Hosen ziemlich durchnässt und es stellte sich die Frage, ob ein Weitergehen Sinn macht.

Nein, es machte keinen Sinn, also zurück und das Berggasthaus Dürrenstein angestrebt. Gäste waren heute Mangelware. Während wir dort saßen ging der Regen komplett in Schnee über und recht schnell war alles weiß überzuckert.

Nach der Mittagspause mussten wir natürlich wieder abwärts. Mal war es trocken - nur ganz kurz -, dann wieder Regen und später erneut mit Schnee vermischt. Die nasse Kleidung sorgte dafür, dass wir uns mit Bewegung versuchten warm zu halten.

Der Abstieg erfolgte nun über den Schotterweg, manchmal mussten wir recht große Pfützen umgehen, ansonsten ging  es gut abwärts.

An der Haltestelle mussten wir noch 20 Minuten auf den Bus warten, der uns zurück ins Tal brachte. Wieder waren wir die einzigen Fahrgäste. Und auch der Parkplatz hatte sich mittlerweile geleert und auch Parkgebüren waren nicht mehr zu entrichten.

Ein Blick zurück zum Strudelkopf - eine geschlossene Schneedecke.

Tour mit BLB Old Boys

Hike partners: Mo6451


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 45991.gpx aufgezeichneter Track

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (5)


Post a comment

georgb Pro says:
Sent 9 September 2019, 22h43
Selbst auf das südtiroler Wetter ist kein Verlass mehr. Ab morgen wirds aber besser!? Wie lang seid ihr noch hier?
Grüße Georg

Mo6451 Pro says: RE:
Sent 10 September 2019, 10h02
Ich war nur am Wochenende dort. Bin schon wieder zurück. Schon bei der Rückfahrt war das Wetter besser. Ich komme wohl noch mal wieder auf den Dolomiten Höhenweg Nr. 1.
Grüße Monika

georgb Pro says:
Sent 10 September 2019, 21h07
Sag bescheid! Wenn ich mitgehe, scheint bestimmt die Sonne ;-)

Mo6451 Pro says: RE:
Sent 10 September 2019, 21h44
Ich komme auf dein Angebot zurück. ;-)

georgb Pro says:
Sent 10 September 2019, 23h20
Wär mir eine Ehre!


Post a comment»