Mettelhorn-Traverse


Published by Zaza , 18 August 2019, 22h06.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:18 August 2019
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 6:30
Height gain: 2000 m 6560 ft.
Height loss: 1850 m 6068 ft.

Das Mettelhorn braucht man hier nicht vorzustellen - als erstklassiger und recht gut erreichbarer Aussichtspunkt bei Zermatt ist dieser Berg auf Hikr bereits vielfach dokumentiert. Weniger bekannt ist der Zugang von Norden. Kurioserweise steht über den Getschung-Grat im SAC-Führer von Maurice Brandt: "Dieser Grat aus schwarzen Schieferfelsen ist gefährlich. Keine Details." Nun, da muss eine Fehlinformation vorliegen, denn der Fels ist keinesfalls schwarz, sondern unten grau und oben braun und die Sache ist nicht gefährlicher als die durchschnittliche weglose Gipfeltour im Mattertal. 

Der Aufstieg bis zum Getschung ist hier von alpenorni bestens beschrieben. Wer sich lieber über Blockhalden müht, folge hingegen der Beschreibung von akka. Danach geht es über den Grat weiter und auf etwa 3150 m auf den NNW-Grat. Dieser wird zunehmend steil und der Schutt wird rutschig. Der Gipfelaufbau ist auf zuoberst felsig, hier gibt es sicher mehrere Möglichkeiten. Ich habe linkshaltend aufsteigend gequert im Steilschutt bis auf eine Art Schulter 50 m und östlich unter dem Gipfel. Der Rest sieht auf den ersten Blick happig aus, das löst sich aber in eine relativ simple Kraxelei auf und schon ist der höchste Punkt erreicht.

Im Abstieg ist etwas mehr Betrieb. Für das kleine Firnfeld waren heute die Leichtsteigeisen angenehm, es wäre aber zur Not auch ohne gegangen. Danach bei der Verzweigung bei P. 2725 auf den wenig frequentierten Wanderweg via Spiss, der in interessanter Weise und ziemlich steil quasi direkt zum Bahnhof Zermatt führt.  

Hike partners: Zaza


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»