Easy Rider


Published by ossi , 13 May 2019, 16h47.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:10 May 2019
Mountain-bike grading: F - Easy
Waypoints:
Geo-Tags: CH-ZH   Zürcher Oberland 
Height gain: 555 m 1820 ft.
Height loss: 555 m 1820 ft.
Access to start point:W' thur Töss Bhf
Access to end point:W'thur Seen Bhf.
Accommodation:zuhause
Maps:Singletrailmap Zürcher Oberland

Durchaus ein kids-and-bike für ehrgeizige Kinder.

Angedacht ist eine Skitour! Brisi im Mai, das klingt gut. Allerdings verheissen die Wetterprognosen nichts Gutes und dann fällt mir noch ein, dass meine Ski im Service sind. Ungünstig, möchte ich meinen...

Also gut, dann eben eine Biketour. Das Wetter ist schlimmer als erwartet, die Tour wird zehn Minuten vor Abfahrt redimensioniert und den Umständen angepasst. Schliesslich treibt mich nur mein Pflichtgefühl vor die Haustür, was will man dagegen tun...

Nun aber los, der frühe Vogel fängt Wurm (was bei Regen kein Problem ist, denn die Würmer sind überall)! Zur Einstimmung wird bei der Glassammelstelle noch ein bisschen der Trackstand geübt, was sich nach zehn Minuten als nicht unbedingt die Beste aller Ideen erweist: Mein Bike hat einen Platten. Immerhin habe ich eine Chance von 66,67 Prozent (gerundet), dass es sich um grüne und/oder weisse Scherben handelt. Das hätte immerhin etwas mit dem FC St. Gallen zu tun...

Allgemeines zur Route: Einfache Route zumeist über Feld- und Forstwege sowie verkehrsarme Strassen. Es geht immer wieder rauf und runter, die Steigungen halten sich aber in Grenzen. Weitreichende Aussichten je nach Wetter von Sputnik bis Tobi und weiter bis alpstein. Man muss nicht jedes Strässchen genauestens erwähnen, es gibt viele Varianten. Mit einigen Foto- und zwei kurzen Regenpausen dauert die Tour gute drei Stunden.

Die Kids-Variante: Nun, ein bisschen streng ist die Sache schon. Man tut gut daran, die Route geschickt zu unterbrechen. Ansonsten tut man den Kinderchen keinen Gefallen. Sich selbst übrigens erst recht nicht. Mein Vorschlag: Man fährt mit den Kids bis zum Brauiweiher und versammelt sich dort zu einer ersten Stärkung. Der nächste Stopp ist Rikon, wo man -jedenfalls im Sommer- im Schwimmbad Pommes essen kann und ein bisschen baden. Das letzte Stück ist zugunsten des Hausfriedens abzukürzen. Am besten radelt man der Töss entlang durchs wunderschöne Leisental bis zum Reitplatz, isst dort ein Glace (Eis am Stiel) und schliesst die Runde in Winterthur Töss ab.

Die Route: Winterthur Töss - Rossberg - Billikon - First - Brauiweiher - Brästberg - Rumlikon - Madetswil - Ludetswil - Neschwil - Rikon - Kollbrunn - Iberg - Eidberg - Ricketwil - Winterthur Seen.

Bis Neschwil fährt man oft auf Naturstrassen (Forst- und Waldwege, ab und zu Asphalt), nach Neschwil bewegt man sich zusehends über wenig frequentierte Strassen bzw. den Tösstal-Radweg. Von Töss nach Billikon fährt man am Golfplatz Rossberg vorbei. Hier halte man sich jeweils eher links, so geniesst man immer wieder hübsche Tiefblicke ins Leisental.

Fazit: Entgegen den Erwartungen ist der Tag doch noch gerettet.

Hike partners: ossi


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T1
21 Jul 17
Von hier nach da · ossi
T1
T3 PD
T1
26 Jun 11
Tüfels Chile · shuber
T1
12 Jun 12
Schiffbruch im Züribiet · ossi

Post a comment»