Mixed vom unteren Tösstal ans Hörnli und zurück


Published by KurSal , 20 July 2019, 17h49.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:16 July 2019
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Mountain-bike grading: PD - Moderate
Waypoints:
Geo-Tags: CH-ZH   Zürcher Oberland 
Time: 5:30
Height gain: 1235 m 4051 ft.
Height loss: 1235 m 4051 ft.
Route:88.7 km
Access to start point:cff logo Embrach-Rorbas
Maps:1071 Bülach, 1072 Winterthur, 1092 Uster, 1093 Hörnli

Embrach - Pfungen - Wülflingen - Schlosstal - Töss - Leisental - Sennhof - Kollbrunn - Rikon - Rämismühle - Turbenthal -   Wila - Saland - Bauma - Lipperschwändi - Nideltobel – Bärtobel
 
Zu Fuss weglos 2 km – Singletrail 10 km – Schotter 24 km – Strasse 25 km – Radweg oder ähnlich 29 km
 
Ein fester Termin am Morgen zwingt mich auf das Mountainbike, für die Alpen ist es zu spät geworden. 
Gemütlich einfahren auf dem Radweg von Embrach nach Pfungen. Bis Wülflingen kurz auf Naturstrasse.  Nach dem Bahnhof der Autobahn entlang bis Töss. Diesen Waldweg bin ich noch nie gefahren. In Winterthur Töss etwas tricky über die die Autobahn, ich kenne den Weg, und bin schnell wieder am Fluss. Ab hier Singletrail der Töss entlang bis kurz vor der Kyburgbrücke. Der Trail ist ziemlich dreckig. Weiter bis Sennhof auf Naturstrasse kurz auf dem Radweg dann noch ein Stück Schotter. Dann Radweg bis zur Umleitung in Rikon. Geholper bis nach Turbenthal. Bis Bauma geteert, hier wechsele ich auf Schotter der Töss entlang. Vor Wellenau der erste Stutz für den kleinsten Gang, bald gefolgt von einer schmalen Abfahrt ans Ufer der Töss. Boden bis Lipperschwändi ein Singletrail durch den Moränenhügel  den auch die Tösstalbahn durch fährt. Nach dem Ort verpasse ich den Wanderweg und fahre ins Nideltobel. Erst Naturstrasse vor dem ersten Gubel plötzlich sauber asphaltiert. Bei Punkt 742 wird es ruppig – grober Schotter. Nicht weit – am Eingang zum Bärtobel stelle ich das MTB. 
 
Sofort ist der das Tal sehr wild. Unzählige gefallene Bäume sind zu überqueren.
Im ersten tieferen Pool geniesse ich eine Abkühlung. Ein östlicher Arm führt zu einem kleinen Gubel. Gehe weiter, das Bachbett ist ab und zu etwas steiler. Auf etwas 825 Meter über Meer ist Schluss mit meine MTB Schuhen diesen Gubel schaffe ich so nicht. Ich stehe gut 400 Meter Luftlinie vom Hörnli Gipfel.
    
Zurück zum Bike. Für die Rückfahrt wähle ich weniger Trails und fahre oft im grössten Gang auf der Tösstalstrasse. Im Leisental nördlich vom Fluss auf Naturstrasse, im Schlosstal nun zwischen Autobahn/Bahn und Töss auf auf Singletrail mit grossem Kopfsteinen. An der Hard südlich der ARA nach Pfungen
Zum Schluss der Aufstieg in Embrachertal. 
 
Fazit: Schöne Tour an der Sonne. Vielseitig. Für meine Muskeln ein Krampf - vor allem die Strassenstrecke ist mir eingefahren. Bis 35 Stundenkilometer  habe ich in dem Abschnitt gedrückt.       
 
    

Hike partners: KurSal


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 45276.gpx Mixed vom unteren Tösstal zum Hörnli und zurück

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T1
T1
13 May 10
Joggen in ossi's Revier · Pfaelzer
T1
T1
T1

Post a comment»