COVID-19: Current situation

Cholschlag - Chläuifurggla - Hüenerchopf


Published by rhenus , 5 May 2019, 12h30.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:18 November 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Spitzmeilengruppe 
Time: 3:00
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.

Als Nachmittagstour hatte ich die leichte Rundtour Chläuifurggla - Guli - Langrain - Madchopf - Hüenerchopf im Cholschlagertal oberhalb von Mels geplant. Da auf dem Grat zum Guli harter Schnee lag und meine Zustiegsschuhe leider kein Profil mehr aufwiesen bzw. mir das Steissbein von einem kürzlichen Ausrutscher immer noch wehtat, passte ich meine Tour den Verhältnissen an. Der Name Cholschlag scheint nicht vom Kahlschlag der Wälder für die Verhüttung des Gonzenerzes abzustammen, wie man meinen könnte, denn die Alp hiess im 15. Jh offenbar noch "Katschlag", wie aus der Chronik der Alp Cholschlag hervorgeht.

Beschreibung der Tour
Mit dem Auto fuhr ich an diesem milden Novembertag bis zur Melser Alp Cholschlag Vorsäss hinauf. Von dort auf fahrbarer Kiesstrasse dem munteren Cholschlagerbach entlang, leider meist im Schatten, hinauf zum Cholschlag Mittelsäss, dann in der Sonne steiler bergan zur schön gelegenen Alp Chläui auf 1959m. Hier kann man die geplante Rundtour mit dem sog. Kanonenrohr auf dem Langrain gut überblicken. In angenehmer Temperatur nun hinauf zur Chläuifurggla, wo sich der Blick zur Spitzmeilengruppe öffnet. Auf dem Gratweg zum Guli lag harter Schnee. Ich wollte mit meinen abgelaufenen Zustiegsschuhen keine Rutschpartie riskieren und stieg daher nach ausgedehnter Rast wieder zur Alp Chläui zurück.

Von der Alp Chläui stieg ich am Hochsäss 1923m vorbei und auf deutlichen Wegspuren hinauf zum Gratpunkt 2099m. Von dort in wenigen Minuten auf den Gipfel des Hüeneri's, wo halb Mels versammelt war und Kind und Kegel die milde Novembersonne genoss. Im Tal war nun Nebel aufgekommen. Bei der Talgabelung von Sargans zeigte sich ein Bild wie es während der der letzten Eiszeit ausgesehen haben dürfte mit der Verzweigung des Rheingletschers ins Rhein- und Seeztal. Auch ich wärmte mich einige Zeit in der Novembersonne, bevor ich wiederum ins schattige Cholschlagertal zurückstieg und die schöne Voralpentour abschloss.   


Hike partners: rhenus


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»