Wegen COVID-19 keine Wanderungen, bleib bitte zu Hause!
A causa del Corona Virus nessuna escursione, resta per favore a casa!
A cause du COVID-19 pas de rando, reste s'il te plait à la maison!

https://bag-coronavirus.ch/

Über die höchsten Tuxer


Published by ZvB , 28 March 2019, 19h08.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Tuxer Alpen
Date of the hike:28 August 2015
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 2 days
Height gain: 1940 m 6363 ft.
Height loss: 1940 m 6363 ft.
Route:28,5km

Ein Übertrag aus dem alten Tourenbuch:
Die höchsten Gipfel der Tuxer Alpen an einem Tag zu überschreiten, ist für meine schwache Kondition einfach zuviel. Dann lieber mit schwerem Rücksack losziehen, ein gemütliches Biwak einlegen und beim ersten Morgenlicht auf den Gipfeln stehen.


In Navis kann man nur für maximalen einen Tag ein Parkticket am Automaten lösen. Ich ziehe also zwei Scheine für den gleichen Tag und hoffe auf die Intelligenz der Politesse...

Die Nacht ist unruhig. Vollmond. Die letzten Flugzeuge, die die Luftstraße über den Brenner nehmen (Maut?), fliegen erst gegen Mitternacht durch. Ziemlich gerädert wache ich am nächsten Morgen, fast schon zu spät für den Sonnenaufgang, auf.

Zuerst geht es auf den Lizumer Reckner. Ein seltsames Gestein ist das. Zu meinem Glück bin ich noch halb verschlafen und muss nicht alles vom jähen Abgrund mitbekommen.

Die anschließende Stippvisite auf dem Geier ist dann ein echter Navigationsunfall. Eigentlich wollte ich schon längst zur Sonnenspitze abgebogen sein. Das ging nochmal gut. Eine herrliche sonnige Tour nimmt einen weiterhin angenehmen Verlauf.

Auch zum Schluss ging alles gut. Kein Knöllchen am Scheibenwischer. Mit den so gesparten 500 Schilling kann ich mir nun die Brennermaut leisten und es geht schneller heim...

Hike partners: ZvB


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»