Pizzo Crogna - Cima Lariè


Published by Zaza , 22 December 2018, 20h18.

Region: World » Italy » Piemonte
Date of the hike:22 December 2018
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Time: 6:00
Height gain: 1900 m 6232 ft.
Height loss: 1650 m 5412 ft.
Maps:285

Bereits vom Bahnhof Domodossola aus ist das Gipfelkreuz des Pizzo Crogna sichtbar, immerhin fast 1500 Meter höher gelegen. Dazwischen ein steiler Südhang, der jeweils rasch schneefrei wird: Das sind die Zutaten für eine gute Winterwandertour!

Von Domo aus geht es nach Mocogna und dem Stockalperweg entlang bis oberhalb Cisore. Dann zur grossen Ruinengruppe Le Casci und dem nicht immer deutlichen Pfad den steilen Hang empor bis zum Gemäuer bei P. 1015 (die vereinzelten Wegweiser Richtung "Deseno Inferiore" weiter unten sind wohl fürs Canyoning gedacht). Der Weg Richtung Alpe Fuori weist etwas Schnee auf, so dass ich auf der Sonnenseite bleibe und etwas weiter oben zum gegenseitigen Erstaunen auf einen Jäger stosse. Der nette Mann ist mit Kollegen auf der Pirsch nach Wildschweinen, von denen ich später weiter oben zwei davonrennen sehe. 

Auf etwa 1300 m komme ich zu einem weiteren Querungsweg. Er zieht aber wieder in die schattige Flanke nach rechts und ist dort schneebedeckt. So steige ich weiter Richtung Pizzo Crogna an, um dann ab etwa 1400 m links aufwärts zu halten, wo ich einen Durchschlupf durch die Felswand suchen will. Das erste Couloir hart links des Gipfelwändchens geht lange recht gut, bis ich kurz vor dem Ausstieg bei einer vereisten Steilstufe kapitulieren muss. Also 100 hm vorsichtig zurück und ins nächste Couloir, das dann recht gut begehbar ist. 

Vom ersten Kreuz (P. 1741) geht es dann steil weiter zum Kreuz auf etwa 1950 m (mit Gipfelbuch), wo der Schnee definitiv beginnt. Weil aber schon eine Fussspur liegt, mache ich mich noch auf zur Cima Lariè, die leider vom Sturm umtost ist. Also nichts wie weg vom Grat - auf gut begehbarem Schnee zügig hinunter zur Alpe Campo, dann auf dem Normalweg über Spino, Reso und Monteossolano runter zur Bushaltestelle in Gabbio (wenige Kurse). 

Hike partners: Zaza
Communities: Ticino Selvaggio


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

atal says:
Sent 23 December 2018, 09h08
Bel giro Manuel, penso che prima o poi proverò a farne una ripetizione (a dire il vero ci avevo già pensato, sulla scia dei tuoi precedenti da quelle parti...)
Ciao e Buon Natale,
Andrea

Zaza says: RE:
Sent 23 December 2018, 19h37
Ciao Andrea, in fatto la zona è abbastanza interessante, ci sono diversi sentieri dimenticati in questo ripido pendio.

Ciao e buone feste anche a te! Manuel

ciolly says:
Sent 24 December 2018, 14h56
Ciao Manuel,
Auguri e Buone Feste

Zaza says: RE:
Sent 25 December 2018, 11h49
Ciao Adry, grazie e buone Feste anche a te! Alle prossime avventure, sia in Ossola, Ticino o Vallese! Ciao, Manuel


Post a comment»