COVID-19: Current situation

Reloaded: Sich den vorderen Chamm leisten


Published by Polder , 7 November 2018, 19h31.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike: 7 November 2018
Hiking grading: T4+ - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Churfirsten 
Height gain: 1900 m 6232 ft.
Height loss: 1100 m 3608 ft.

Wiederholung dieser schönen Tour, fast genau ein Jahr zuvor. Unten flammend gelbe Reben und leuchtende Laubwälder, oben der berühmte Walenseeblick. Eine lästige, föhnbedingte Wolkenbank sowie der Föhnwind selbst liessen dieses Mal keine lange Logenplatzsonnenrast zu, was dann weiter unten nachgeholt wurde. Ein trauriges Kapitel die Begegnung mit blinden Gemsen....

Start ziemlich genau um 8 im schönen Quinten, nicht abgeernete Feigenbäume boten eine wunderbar süsse Zwischenverpflegung... Ansonsten eigentlich - abgesehen von weniger Sonne - alles wie im letzten Jahr, sodass sich weitere Beschreibungen erübrigen. Lustigerweise waren, wie die Timestamps der Fotos später zeigten, die Durchgangszeiten bis oben fast auf die Minute gleich! Das Gipfelbuch beim Logenplatzsteinmann in bestem Zustand und vierfach verpackt - kein Wunder, erst vor kurzem führte Carpintero eine Gipfelbuchkontrolle durch - merci!

Oben beim Vorder Leistchamm eben die traurige Begegung mit zwei erblindeten Gemsen: Irgendwie herzzerreissend, wie sie Angst haben, aber nicht fliehen können und sich stolpernd im Karrengelände vorwärts tasten. Die eine - ich wartete, bis sie unter mir durchgegangen war - stürzte anschliessend über die Felsstufe östlich von Pt. 2097 ab; jedenfalls verschwand sie plötzlich, und ich hörte einen dumpfen Aufprall... Aber eine Chance, den kommenden Winter zu überleben, haben sie ohnehin nicht.

Ich stieg wieder westlich des Glattchamms und über dessen federnd moosigen Nordrücken ab, um am Hubel 1830 endlich die ersehnte Sonnenrast nachzuholen. Eine zweite gab's dann am Sattel 1663 und die dritte und letzte vor dem Ausmarsch in der Abendsonne vor Looch.

Hike partners: Polder


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T6- II
T5 II
10 Sep 12
Vorder- und Mittler Leistchamm · carpintero
T4+ II
T5 II
18 Oct 17
Leistchamm-Trilogie · carpintero
T5 II

Comments (3)


Post a comment

Sent 7 November 2018, 22h48
Es freut mich, dass du beim Gipfelbuch des Vorder Leistchamms vorbeigeschaut hast. Traurig ist hingegen das Erlebnis mit den erblindeten Gämsen, zumal die Gamsblindheit meist von Nutz- auf Wildtiere übertragen wird. Offenbar ist die Trübung der Augen aber nicht in jedem Fall bleibend und es besteht die Chance auf Heilung.

Bombo says: Respektlos!
Sent 9 November 2018, 23h15
Wie kann man nur so herzlos über die erblindeten Gemsen schreiben.. Erblindete Tiere gehören sofort dem Wildhüter gemolden damit er das Tier vom Leid befreien kann. Aber ein Absturz wegen einem störenden Wanderer kann definitiv nicht die Lösung sein.

Polder says: RE:Respektlos!
Sent 10 November 2018, 10h03
Lieber Bombo
Etwas respektlos finde ich deinen Kommentar..., Du warst nicht vor Ort, und mich hat der Absturz einer Gemse nicht kalt gelassen. Der Herr Bombo wäre ihr wohl auf dem Weg zum Abgrund gefolgt, hätte sie aktiv zurückgehalten, dem Wildhüter telefoniert und das Tier bis zu dessen Eintreffen fixiert... Ich bin der betr. Gemse überhaupt nicht gefolgt, sondern stehen geblieben. Betr. Wildhut: Ich gehe davon aus, dass diese am Ende der Jagdsaison im Bilde über die in der Gegend grassierende Gamsblindheit ist - dort offenbar infolge der langjährigen Schafzucht kein neues Phänomen.
Schönes WE u Lg, Reto


Post a comment»