COVID-19: Current situation

Murgseen Rundwanderung XL


Published by MouRa , 9 October 2018, 15h43.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike: 8 October 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   Schilt-Mürtschengruppe   CH-SG 
Time: 5:30
Route:Bachlaui - Gspon - Unter Mürtschen - Ober Mürtschen - Mürtschenfurggel - Rotärd - Wisscham - Schwarzstöckli - Murgseefurggel - Murgseen - Mornen - Bachlaui
Access to start point:Parkplatz Bachlaui (Strasse ab Murg SG) Gebührenpflicht: CHF 10.00 / Tag
Access to end point:Parkplatz Bachlaui (Strasse ab Murg SG)

Die Murgseen Rundwanderung: eine bekannte und landschaftlich sehr reizvolle Tour. Mit einem kleinen Abstecher über Rotärd, den Wisschamm und das Schwarzstöckli habe ich sie noch etwas erweitert.

Gleich nach dem Start beim Parkplatz Bachlaui geht es ziemlich steil los; also nichts mit gemütlichem Einlaufen. Der Anstieg befindet sich komplett im Wald. Die Stimmung ist fast ein wenig verwunschen. Bald schon erfassen mich aber die ersten Sonnenstrahlen und ein wenig später ist der Anstieg an der Transportseilbahn Gspon auch schon vorbei.

Über Unter Mürtschen führt ein gut begehbarer Weg teils geradeaus, teils leicht ansteigend nach Ober Mürtschen. Ich geniesse die Stille und die unberührte Natur.

Während die Original-Rundwanderung hier links weggeht Richtung Murgseefurggel, nehme ich den Anstieg auf die Mürtschenfurggel in Angriff. Oben angekommen - den Mürtschenstock direkt vor mir - lege ich eine kurze Rast ein, bevor ich den - insbesondere im oberen Teil - beschwerlichen Anstieg in Richtung Rotärd begehe. Es gestaltet sich äusserst schwierig, die Wegspuren nicht zu verlieren und mehr als einmal muss ich wieder ein Stück zurück gehen.

Die Landschaft während des Anstiegs ist nicht das Highlight des Tages (vielleicht hätte ich den Weg in Richtung Fronalppass nehmen sollen?), umso eindrücklicher ist aber der Ausblick ins Glarner Lintthal beim Erreichen der Rotärd. Es ist ca. 12:30 Uhr und so lege ich meine Mittagsrast ein.

Der Weg ab hier ist mir von einer früheren Wanderung bekannt. Nichtsdestroztrotz ist der Pfad über den Wisscham in Richtung Schwarzstöckli wunderschön und die rostrote Erde, die Rotärd seinen Namen gibt, äusserst beeindruckend.

Einen kurzen Abstecher aufs Schwarzstöckli lasse ich mir nicht nehmen. Der Aufstieg ist sehr kurz, vergleichsweise einfach und die Aussicht auf jeden Fall lohenswert. Nach einer nochmaligen kurzen Rast nehme ich den Abstieg in Richtung Murgseefurggel in Angriff. Auch wenn es natürlich Schwierigeres gibt, ist angesichts von leichter Nässe und letzten Schneeresten dennoch Vorsicht geboten.

Bei der Murgseefurggel erreiche ich wieder die Originalstrecke der Rundwanderung. Die beiden oberen Murgseen glitzern im Sonnenlicht. Ich verzichte auf eine Rast im Restaurant, sondern mache mich gleich weiter in Richtung des Unteren Murgsee. Die Landschaft wird wild und der tief unter mir liegende See und die tosenden Wasserfälle beeindrucken mich.

Auf gut ausgebauten Wanderwegen und ohne weitere Highlights geht es in Richtung Ausgangspunkt der Wanderung. Alles in allem aber eine landschaftlich sehr reizvolle und durchaus lohnende Wanderung!

Hike partners: MouRa


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Primi59 says:
Sent 12 October 2018, 18h48
der Weg zum Fronalppass wäre etwas weiter gewesen aber sicher besser auffindbar als der zur Roterd, hauptsächlich Bergwärts ;-)

Lg Primi


Post a comment»