Monte Gambarogno, Cima Orientale, 1687m, ein Aussichtsberg par excellence


Published by milan , 4 October 2018, 17h45.

Region: World » Switzerland » Tessin » Locarnese
Date of the hike: 2 October 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Monte Gambarogno 
Time: 2:00
Height gain: 320 m 1050 ft.
Height loss: 320 m 1050 ft.
Access to start point:Maccagno - Indemini - Alpe di neggia
Access to end point:Bellinzona - Alpe di neggia

Der Monte Gambarogno ist der westliche Nachbarberg des Monte Tamaro und von ihm durch einen Pass, die Alpe di Neggia getrennt.

Der Pass ist von Süden von der italienischen Seite mit PKW oder auch von Norden über die schweizer Seite in unzähligen Kehren mit PKW oder ÖV (Postbus) zu erreichen. Dabei sind fast 1200hm zu überwinden und die beiden Gipfel sind dann wandertechnisch fast geschenkt.

Wir waren auf der Rückreise und hatten ein kleines Zeitfenster am Nachmittag. Der wolkenlose Himmel nach dem regenreichen Vortag versprach eine gute Sicht und wir wurden nicht enttäuscht. Nach einer Stunde Marsch über den ausgeschilderten knieschonenden, etwas nach Norden ausholenden Wanderweg standen wir auf dem östlichen Gipfel, den ein übergroßes Metallkreuz schmückt, ähnlich wie auf dem Monte Tamaro.
Wir genossen die schöne Aussicht in die Tessiner Berge und im Westen bis ins Monte Rosa, Auch der Gratweg vom Tamaro zum Monte Lema war gut zu sehen.  Den Hauptgipfel des Gambarogno liessen wir diesmal aus.

Mit gleichem Rückweg wie im Hin standen wir 2 Stunden nach Beginn der Tour wieder am Auto und hatten so noch ein besonderes Erlebnis, bevor wir die Heimreise nach Süddeutschland antraten.



Hike partners: milan, milanetta


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»