Höch Gumme 2204m


Published by chaeppi Pro , 26 July 2018, 15h45. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Obwalden
Date of the hike:24 July 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Brienzergrat   CH-OW   CH-BE   Hagleren und Giswilerstöcke 
Height gain: 850 m 2788 ft.
Height loss: 850 m 2788 ft.
Route:9.8 km
Access to start point:Bahn Lungern - LSB Turren
Access to end point:dito
Maps:swissmap 25

Bei der herrschenden Hitze war eine Wanderung mit etwas erhöhter Ausgangslage gefragt. So schlug ich den Kollegen Chris67 und Koni52 die Wanderung auf den Höch Gumme ab der Seilbahnstation Turren vor.  Mit einer Ausgangshöhe von etwa 1530m befindet man sich hier schon ein einer etwas angenehmener Klimazone.

Vom Bahnhof Lungern folgten wir der markierten Route in etwa 15 Minuten zur Talstation der Turrenbahn. Was wir nicht wussten, war dass die Seilbahn neuerdings einen gebührenfreien Shuttledienst von und zum Bahnhof Lungern anbietet den wir nach der Wanderung sehr gerne in Anspruch nahmen. Die Telefonnummer um den Shuttle zu bestellen ist am Bahnof und bei der Bergstation angeschrieben.

Von Turren folgten wir etwas langweilig einer asphaltierten Alpstrasse bis zur Alp Dundelegg. Gleich hinter den Alpgebäuden findet sich ein Wanderweg der hoch zur Dundelegg P 1726 führt.  Ab dort folgten wir dem immer gut sichtbaren Pfad in meist angenehmer Steigung über die Rückenegg zum Mändli Skigipfel. Dort legten wir eine erste Pause ein und genossen die Aussicht auf die umliegende Bergwelt.

Nach einem kurzen Abstieg folgt der Gegenanstieg nach Stellenen. Nun führt der Weg wieder etwas hinunter nach Biet wo bei der Steinfrau der finale Gegenanstieg via Arnifirst zum Höch Gumme ansetzt. Schon bald standen wir dann auf dem Höch Gumme und genossen die Aussicht zum Brienzergrat und zum Brienzersee.

Nach der Pause dann auf unmarkiertem Pfad in ziemlich direkter Linie hinunter zur sich immer in Sichtweite befindenden Beiz Schönbüel. Selbstverständlich musste dort eine längere Pause eingelegt werden um uns etwas zu erfrischen und den Durst zu stillen. Jede Pause hat einmal ein Ende und wir folgten dem markierten Wanderweg zur Alp Breitenfeld wo sich Chris noch mit Alpkäse eindeckte. Weiter dann hinunter nach Turren zur neuen Bergbeiz wo wir die Wartezeit bis zur Seilbahnabfahrt nochmals mit einem angemessenen Getränk überbrückten.

Eine wirklich schöne Wanderung die nach der Wiedereröffnung der Turrenbahn im Jahr 2016 nun mit bedeutend weniger Höhenmetern unternommen werden kann als mit Ausgangspunkt Lungern.


Hike partners: chaeppi, Chris67, Koni52


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»