COVID-19: Current situation

Gurtnellen Hochflue oder Klettern auf Küchenmarmor


Published by kleopatra , 11 May 2009, 23h30.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike:10 May 2009
Climbing grading: VI- (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR 
Time: 7:00
Height gain: 150 m 492 ft.
Height loss: 150 m 492 ft.
Access to start point:Wiler bei G. über den Bach Richtung Gurtnellen. Dort nach der 3. Kehre beim Gasthaus Feld parken.
Accommodation:Diverse Gasthöfe in Gurtnellen

Heute durfte ich mich den Urner Lokalspezialisten anschliessen, die uns in der Nähe von Gurtnellen zu ein paar interessanten Felsen führten, die wohl fast ausschliessen den Einheimischen bekannt sind. So hatten wir zu unserem Vergnügen den Felsen allein und mussten nur aufpassen, vom Föhn nicht runtergeblasen zu werden.

Zustieg:
Der Zusteig beginnt beim Gasthaus Feld, wo man auch parken darf (besser anschliessend etwas konsumieren). Von dort folgt man dem Wanderweg, der nach Südosten in das Tal führt, aus dem der Gornerbach ins Tal plätschert. Diesem Weg folgt man bis zu einer kleinen Lichtung, wo eine Materialseilbahn aus dem Tal endet. Dann noch ein paar Meter weiter am Weg, bis rechts 3-4 Treppen durch die Felsmauer, die den Weg begrenzt, führt. Von dort einer blauen Markierung (zu Beginn eher schlecht zu sehen) bis zum Felsen folgen (Gesamtgehzeit ca. 30 Minuten).

Charakteristik:
Plattige Granitkletterei, mit ein paar würzigen Rissen und Bäuchen. Im oberen Teil der Wand sind die Routen vom Gletscher dermassen glatt geschliffen wurden, dass man das Gefühl hat auf der Steinplatte aus der Küche zu klettern (gute Nerven gefragt).

Routen:
Die Felswand bietet ca. 6 Routen (zumindest dieses Sektor) im Schwierigkeitsgrat IV bis -IV, die meist 3, manchmal 4 Seillängen lang sind. Die Schwierigkeit der Routen und die Grösse der Friends (wenn notwendig) sind jeweils am Einstieg angeschrieben.

Die Absicherung ist teilweise schon recht alt und die Hakenabstände nichts für schwache Nerven. An Stellen, die mit Friends gut abgesichert werden können, wurden generell keine Haken gesetzt.

Abstieg:
über die Routen abseilen

Ausrüstung:

- 60m Einfachseil, besser Halbseile, dann kann mit 2x umhängen abgeseilt werden
- Friends Grösse 0,5-3 (max. 3 Friends pro Seillänge notwendig)
- 10 Express

Fazit:
Ein kleines verstecktes Eldorado für Granitfans, dessen Küchenmarmorplatten mich Kalkfan vor teils fast unlösbare Rätsel gestellt hat, aber man lernt ja nie aus :-) Grosses Dankeschön an meine Kletterpartnerin, die die schwierigen Stellen im Vorstieg löste, sodass ich mein zartes Nervenkostüm nur in den leichten Seillängen quälen musste!


Hike partners: kleopatra


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T5
T3
12 Jun 20
Wildes Fellital · budget5
T2
8 Oct 19
Von Wassen nach Göschenen · Mo6451
T4-
T3+
21 Aug 19
Bandlücke · _unterwegs

Post a comment»