Schneekoppe/Sněžka (1602m) - Höchster Berg Tschechiens


Published by pame , 4 June 2019, 11h36.

Region: World » Tschechien » Riesengebirge
Date of the hike: 4 June 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CZ   PL 
Time: 3:15
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Route:s. Wegpunkte und GPS-Track (ca. 12 km)
Access to start point:Von Prag ca. 150km, 2h
Access to end point:s.o.
Accommodation:Jede Menge Hotels und Gästehäuser in Pec pod Sněžkou.

Die Schneekoppe ist der höchste Berg der Tschechischen Republik und liegt direkt auf der Grenze zu Polen im Riesengebirge. Sie kann von beiden Seiten recht einfach auf gut markierten und ausgebauten Wanderwegen bestiegen werden. Auf dem Gipfel und dem umliegenden Plateau gibt es viele Hütten ("Bauden") und Einkehrmöglichkeiten. Von Pec in Tschechien aus führt auch eine Seilbahn auf den Gipfel.

Ich konnte es mir allerdings nicht nehmen lassen, diesen Landeshöhepunkt "by fair means" unter die Füße zu nehmen. Also ab mit dem Zug nach Prag! Dann mit Mietwagen nach Pec pod Snĕžkou (796m), einem Wintersportort auf der tschechischen Südseite des Riesengebirge. Um diese Jahreszeit schien hier allerdings nicht viel los zu sein. Ich habe ohne Probleme noch kurzfristig ein Zimmer in einer günstigen Pension bekommen.

Am nächsten Tag - bei trockenem Wetter, aber ziemlich bewölktem Himmel - bin ich dann von der Talstation der Seilbahn über gute Wege (T1) durch das schöne, bewaldete Tal der Upa in 1.5h auf den weitenläufigen Kamm oberhalb der Waldgrenze auf knapp 1400m aufgestiegen, wo ich auch die Grenze nach Polen überschritten habe. Dann noch eine halbe Stunde Aufstieg auf dem perfekt angelegten Zugangsweg (T1), und schon war ich auf dem höchsten Punkt Tschechiens.

Nach ausgiebiger Bewunderung des futuristischen Gebäudes auf der poln. Seite habe ich für den Rückweg den Südgrat unter der Seilbahn genommen (T2) und nach einer knappen Stunde die Bouda Růžohorky (1280m) erreicht, wo ich mir zur Feier des Tages erstmal eine riesige Portion Knödel mit Heidelbeersauce genehmigt habe, so wie es sich im Riesengebirge gehört. 

So beschwert ging der Abstieg dann durch den Wald recht flott, und in 45min. war ich auch schon wieder am Auto.

Fazit:
  • Bergsteigerisch sehr einfach, liegt der Reiz dieses Gebirges wohl in erster Linie im kulturell-historischen Aspekt.
  • Die Schneekoppe war der höchste Punkt des ehem. Landes Preußen. Da der Großraum Berlin relativ nah liegt, wurde die Gegend schon früh als "Sommerfrische" für die Großstädter touristisch erschlossen.
  • Als höchster Gipfel ihres Gebirges ist die Dominanz der Schneekoppe sehr hoch. Mit ca. 290km ist sie höher als alle Berge der Alpen mit Ausnahme des Mont Blanc.

Hike partners: pame


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Sputnik Pro says: Gratuliere!
Sent 4 June 2019, 12h22
Hi Patrick, toll und so einfach ist ein neuer Gpfel in der Sammlung der Landeshöhepunkte :-) ... Und das bei einigermassen gutem Wetter. Dier Gipfel liegt ja oft im Jahr leider im Nebel.

LG, Andi

pame says: RE:Gratuliere!
Sent 5 June 2019, 12h37
Yep, danke. Und noch ein Landeshöhepunkt abgehakt.


Post a comment»