COVID-19: Current situation

Ruosalper Chulm


Published by maenzgi , 19 August 2017, 14h36.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike:13 August 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR   CH-SZ 
Time: 5:00
Height gain: 1200 m 3936 ft.
Height loss: 1200 m 3936 ft.
Route:Restaurant Schwarzenbach-Waldiseeli-Ruosalper Chulm-Waldiseeli-Restaurant Schwarzenbach
Access to start point:Mit PW bis Restaurant Schwarzenbach
Access to end point:Mit PW bis Restaurant Schwarzenbach

Heute stand eine gemütliche Bergtour auf dem Programm, schliesslich war das Wochenende bereits relativ streng verbracht worden;) Die Idee bestand vom Restaurant Schwarzenbach eine Rundtour zu machen via Ruosalper Chulm und Balmer Grätli. Zum Glück verpassten wir aber im Aufstieg den Abzweiger Richtung Balmer Grätli, sonst wären wir wohl nicht oben angekommen.

WIr fuhren mit dem PW gemütlich bis zum Restaurant Schwarzenbach im Bisisthal. Von dort ging es auf dem Wanderweg der Strasse entlang. Bis zum nächsten Wegweiser. Von dort unspektakulär dem gut erkennbaren Wanderweg folgend hoch bis zum Waldisee. Vor dem Waldisee wir es dann eine Zufahrtsstrasse, welcher man bis weit nach oben folgt. Weg ist schön beschildert. Hat man die Ruosalp hinter sich gelassen, kann man dann dem Wanderweg querfeldein folgen. Nicht ganz einfach zu sehen. Hat man den Einstieg aber gefunden, sollte es gut möglich sein, diesen nicht mehr zu verlieren. Das Gras ist stellenweise schön Platt, so ist der Weg auffindbar. Durch Kuhweiden geht es schwach steigend hoch. Der letzte KM wird dann etwas steiler, wobei wir hier von 20Grad sprechen;) Auf dem Ruosalper Chulm angekommen, wollten wir noch nicht Rasten. So stiegen wir auf dem Wanderweg hoch Richtung P 2318. Es stellte sich dann aber schnell heraus das meine Begleiterin nur sehr bedingt Schwindelfrei ist. So kehrten wir um, nachdem wir Richtung Klausenpass geblickt hatte. Danach gab es erstmal Pause. Da doch ein relativ frischer Wind ging, machten wir uns danach wieder auf den Nachhause weg.

Fazit: Es ist eine einfache Genusstour mit herrlicher Gipfelsicht ringsum. Leider war der Läged Windgällen im Nebel, gerne hätte ich dort noch die Route etwas genauer angeschaut. Diese Tour eignet sich bestens für Menschen, welche nicht Schwindelfrei sind. Zudem ist sie nicht steil. Eine optimale Tour um etwas die Beine zu lockern. Leider trug ich davon einen schweren Sonnenstich davon. Ich habe auch jetzt eine Woche später noch Nachwehen. Man merke, man sollte nicht 2 Tage vorher in völligem Stress packen. Sonst können auch auf harmlosen Touren Dinge vergessen gehen die sehr wichtig gewessen wären.

Hike partners: maenzgi


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

WT4
T4
12 Sep 11
Sangigrat · werno
T4+
13 Jun 15
Alplerhorn · Fraroe
PD
2 Mar 12
Glatten 2504m · Pere
T4+

Post a comment»