COVID-19: Current situation

Walserkamm, vom Hochgerach zum Pfrondhorn


Published by Eberesche , 26 September 2016, 08h53.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Bregenzerwald-Gebirge
Date of the hike:25 September 2016
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 9:00
Height gain: 1800 m 5904 ft.
Height loss: 1100 m 3608 ft.

Schon seit längerem wollte ich mal den Walserkamm angehen, doch wie sollte es gehen ohne daß man auf Autostopper oder öffentlichen Nahverkehr angewiesen ist?

Unter dem Bericht  *vom Hochgerach zum Furkajoch über den Walserkamm von Bene69 bekam ich dann den Tipp.
Ich stellte also zuerst mein Fahrrad oben am Furkajoch ab und fuhr dann runter nach Innerlaterns. Direkt bei der Kirche zeigt ein Wegweiser auch schon die Richtung zum Hochgerach an. Zuerst geht es hinab zum Bach und dann anschließend etwas eintönig in vielen Serpentinen im Wald hoch auf etwa 1480m. Auch hier gibt ein Wegweiser die Route vor. Kurz vor dem Gipfel des Hochgerach kann noch der Gipfel des Rappenköpfle mitgenommen werden. 
Der nun folgende Routenverlauf ist einfach zu finden, gibt es doch durchgehend eine Spur. Im ständigen Auf und Ab geht es dem Grat entlang über Gipfel und Sättel bis zum Pfrondhorn. Doch Konzentration und Trittsicherheit ist ständig gefordert, sind doch viele ausgesetzte Stellen zu meistern. Auch leichte Kletterstellen in feuchtem Gras gilt es zu überwinden. An den schwiergsten Stellen ist ein Seil angebracht.
Am Schluss folgt eine schöne Abfahrt mit dem Fahrrad nach Innerlaterns.

Fazit: Ein schöne, fordernde und lange Tour, bei der man einige neue Gipfel an einem Tag überschreiten kann. Einziger Schönheitsfehler: am Wochenende hört man den ganzen Tag das Motorengeheule von der Passstraße  

Hike partners: Eberesche


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»