Lago d'Efra 1836m - Capanna d'Efra 2039m


Published by chaeppi Pro , 19 September 2016, 19h42.

Region: World » Switzerland » Tessin » Locarnese
Date of the hike:19 September 2016
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Gruppo Cima di Gagnone   Gruppo Madöm Gross   CH-TI 
Time: 6:00
Height gain: 1365 m 4477 ft.
Height loss: 1365 m 4477 ft.
Route:13 km
Access to start point:PW oder Bus Frasco Chiesa. Parkplatz bei der Kirche für CHF10.-- oder Euro 8.-- pro Tag. Zahlbar mit Münzen oder Kreditkarte
Access to end point:dito
Accommodation:Capanna d'Efra
Maps:Swissmap 25

Für heute war im Tessin wieder Nordföhn angesagt. Das bedeutet klares und trockenes Wetter. Diesen Tag wollte ich für eine einfache Wanderung zum Lago d'Efra und zur Capanna d'Efra nutzen. Mit dem PW fuhr ich nach Frasco im Verzascatal. Gleich bei der Kirche befindet sich ein gebührenpflichtiger Parkplatz. Seit einer Weile kann man im Verzascatal leider fast nirgends mehr ohne Tageskarte parken. Ticketautomaten finden sich allerdings nur auf grösseren Parkplätzen. Will man irgendwo unterwegs parken, empfiehlt es sich die Tageskarte schon auf der Hinfahrt an einem der Automaten bei den grösseren Parkplätzen zu lösen. In Frasco bei der Kirche befindet sich ein solcher Automat.

Gleich bei der Kirche Frasco ist der Wanderweg zum Lago d'Efra beschriftet. Nach einem kurzen Anstieg wird der Weg zunehmend flacher bis weit ins wunderschöne Val d'Efra hinein. Erst bei Montada steigt der sehr schön angelegte Weg etwas an. Für Tessiner Verhältnisse ist der ganze Aufstieg bis zur Capanna d'Efra nie wirklich steil. Das ist in diesem Kanton doch eher selten. Leider machte sich mit zunehmender Höhe der Nordföhn immer unangenehmer bemerkbar. Es wurde immer kälter und ich musste schon bald die Handschuhe im Rucksack suchen. Bei der Hütte angekommen war ich echt froh als ich Rauch aus dem Kamin hochsteigen sah. In der Hütte war dann bereits ein Einheimischer der vom Rifugio Alpe Costa hochgestiegen ist und den Ofen eingeheizt hat. In der wohlig warmen Stube verbrachten wir dann gemeinsam eine gemütliche Pause.

Jede Pause hat einmal ein Ende und ich wanderte auf der Aufstiegsroute zurück nach Frasco. Das Wetter klarte immer mehr auf und in Frasco war es dann wirklich wieder angenehm warm und sonnig. Selbstverständlich legte ich auf der Rückfahrt noch eine kurze Pause in Lavertezzo ein. Die einmalige Landschaft die die Verzasca dort gebildet hat fasziniert mich immer wieder.


Hike partners: chaeppi


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T5 I
3 Jul 16
Cima di Nèdro 2622 m · froloccone
T5 F I
T2
18 Sep 16
Divano o Efra? Efra senza dubbio! · giorgio59m (Girovagando)
T2
4 Sep 16
Capanna d'Efra · Amedeo
T2

Comments (2)


Post a comment

Sent 20 September 2016, 11h58
Etappenort der Via Alta di Verzasca (VAV) !

chaeppi Pro says: RE:
Sent 20 September 2016, 17h12
Ganz genau. Ich wollte die Gegend für eventuelle Tourenprojekte einmal kurz rekognoszieren :-)


Post a comment»