Eine Schneeschuhtour zum Mättlistock die es dann doch nicht wurde


Published by Flylu , 27 March 2016, 14h44.

Region: World » Switzerland » Glarus
Date of the hike:26 March 2016
Snowshoe grading: WT4 - High-level snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   Oberseegruppe 
Time: 7:00
Height gain: 1122 m 3680 ft.
Height loss: 1125 m 3690 ft.
Route:16,8 km
Access to start point:Via Netstal in Klöntal. Gratisparkplätze in der Nähe vom Restaurant Rhodannenberg

Ich war vor neun Jahren das letztemal auf einer Wanderung in dieser Gegend, da bin ich aber in Richtung Gumen gewandert. Heute soll‘s eine Schneeschuhtour zum Mättlistock werden. Das war zumindest meine Idee.

Das Auto parkierten wir in der Nähe des Restaurants Rhodannenberg und gingen ca. zehn Minuten der Seestrasse entlang bis zum Punkt 909. Um ca. Zehn Uhr folgten wir anschliessend dem bereits Schneefreien Sommerweg zum Ober Herberig. Auf der Höhe von ca. 1200 m trafen wir auf Schnee auf dem wir bis zum Schwämmli oberhalb der Waldgrenze ohne Schneeschuhe gehen konnten.

 Ab dort zogen wir unser Schneeschuhe an und folgten dem Lawinenkegel am Rande steil hoch in Richtung Lochenstafel. Wir suchten uns den besten Weg der uns hinauf nach Schiterböden führte. Der Aufstieg war sehr mühsam und anstrengend wir sind dann gegen dreizehn Uhr in der Nähe auf einer Erhebung bei Schiterböden angekommen. Hier machten wir bei herrlich warmen Temperaturen und einer tollen Aussicht eine Mittagsrast.

Wir betrachten den Aufstieg zum Mättlistock unserem eigentlichen Ziel und mussten feststellen dass oberhalb des Gipfels etliche Schneeabrisse zu sehen sind was für den Aufstieg zu heikel wäre. Nach der Rast stiegen wir im herrlichen Pulverschnee in Richtung „ In den Plättli“ ab und querten den Hang unterhalb vom Mättlistock zum Punkt 1758. Der Blick zurück in eine Menschenleere Gegend in der herrlichen Winterlandschaft ist immer wieder ein Genuss. Die warmen Temperaturen waren fast schon unangenehm aber die Schneeverhältnisse waren überraschend und sicher zu gehen, mit einigen kleinen Rutschern die nicht weiter schlimm waren.

Wir gingen in Richtung Unter Längenegg und machten dort nochmals eine kurze Pause. Wenig später kamen wir auf die Fahrstrasse und trafen bei Türliboden auf eine weitere Fahrstrasse die vom Längeneggpass runter kommt. Ab da war uns der weitere Weg bekannt, da wir den Längeneggpass vor Jahren mit den Bikes befahren hatten. Wir gingen weiter nach Chängel hinab nach Ratlis wo wir unser Schneeschuhe abziehen konnten. Weiter auf der aperen Fahrstrasse in Richtung Ralli bis zum Punkt 1031. Dort konnten wir den Wanderweg bis zum Punkt 948 nehmen und kamen dort auf die Pragelpassstrasse. Dann folgte der lange Weg auf der Strasse zurück zum Auto wo wir um 16 Uhr 45 eintrafen.

Fazit:
Einsame Schneeschuhtor in einer herrlichen Umgebung. Steiler Aufstieg mit heiklen Passagen zum Schiterböden. Mit Lawinenhängen die nur bei sicheren Situationen zu empfehlen sind.

Hike partners: Flylu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4+
9 Jul 15
Dejenstock (2021m) · أجنبي
T2
3 Aug 13
Klöntalersee-Runde · Runner
T4+
T5-
T4

Comments (2)


Post a comment

amphibol says: ... Super schöne Gegend und top Fotos!
Sent 28 March 2016, 19h21
Die Region um das Klöntal ist wunderschön. Und du hast einmalige Fotos mitgebracht, die wirklich Lust machen!

Viele Grüsse
amphibol

Flylu says: RE:... Super schöne Gegend und top Fotos!
Sent 28 March 2016, 19h57
Vielen Dank für euer schreiben und dem netten Kompliment.
Das freut mich, dass ich euch etwas neugierig machen konnte.

Viele Grüsse, Flylu


Post a comment»