Wannenspitz mit grandioser Aussicht


Published by Krokus Pro , 12 March 2016, 20h52. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Grisons » Prättigau
Date of the hike:10 March 2016
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 4:00
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Route:8,7 Km
Access to start point:mit RhB bis Schiers und mit Postkurs bis Furna Gärbi
Access to end point:ab Furna Hinterberg mit Postkurs nach Schiers und RhB bis Landquart
Maps:248S Prättigau, 1176 Schiers

Werktags ist die Verbindung nach Furna mit ÖV nicht ganz ideal. So warten wir in Landquart eine Viertelstunde, geniessen aber während dem halbstündigen Aufenthalt in Schiers im Restaurant Prättigau Kaffee und Gipfeli. Über viele Kurven und rund 700 Hm bringt uns das Postauto hinauf nach Furna Gärbi, hoch oben auf der linken Talseite im Prättigau. Um 10 Uhr starten wir  bei herrlichem Sonnenschein und blauem Himmel, spurend im Tiefschnee hinauf über Schluocht zu den Maiensässen von Scäri. Hier machen wir die erste Pause, die Sonne und das Spuren haben durstig gemacht und der Alpbrunnen spendet uns feines Nass.
 
Durch die verschneite Traumlandschaft kommen wir auf den Furnerberg mit der Alp Nüsäss und auf eine gut getretene Spur, auf der wir uns erholen können. Doch nicht lange. Ab Scära wühlen wir uns wieder durch den Triebschnee den Hang hinauf und erreichen auf etwa 1880m Höhe den Ostgrat des Wannenspitz. Diesem folgen wir auf den windzerzausten Gipfel und bewundern während des Gipfelaufstieges die perfekte Abfahrt von zwei Skifahrern, die eine stiebende Pulverschneeabfahrt geniessen, wunderschöne Bogen im Schnee hinterlassend, unten die Felle nochmals aufziehen und uns dann auf dem Wannenspitz begrüssen.
 
Herrlich, diese Rundsicht hier oben. Rundum verschneite Berge vom Federispitz über die Churfirsten, Säntis, Falknis, Drusenfluh, Linard, Bruschghorn, Calanda und Sardona zum Hochfinsler. Wir lassen uns von den zwei Vorarlbergern fotografieren, steigen dann kurz nach Süden ab, um gleich wieder einen Hang hinaufzuspuren zu P.1985 und hinüber zum Fadeuer Ostkamm.
 
Dort trennen wir uns. Die zwei sportlichen Teilnehmerinnen steigen in rasantem Tempo auf guter Spur die letzten 100 HM auf den Fadeuer, um dort die noch grandiosere Aussicht zu geniessen. Wir zwei weniger sportlichen steigen ab zum Obersäss und ruhen uns aus.
 
Schon 40 Minuten nach unserer Trennung sind die beiden Gipfelstürmerinnen wieder bei uns. Gemeinsam setzen wir den Abstieg fort und weitere 40 Minuten später sind wir unten in Hinterberg. In wenigen Minuten würde ein Postauto fahren. Doch wir beschliessen, im Restaurant Hochwang den Durst zu löschen.
 
So fahren wir erst um 17 Uhr los, mit gutem Anschluss in Schiers. Nur in Landquart harzt es und wir warten 40 Minuten auf den nächsten Anschlusszug. 

Hike partners: CampoTencia, Krokus


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»