COVID-19: Current situation

Winter? Nein, Winter ist es definitiv nicht!


Published by mountainrescue , 27 December 2015, 17h38. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen » Eisenerzer Alpen
Date of the hike:27 December 2015
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 3:30
Height gain: 671 m 2201 ft.
Height loss: 693 m 2273 ft.
Route:7,431 km / Präbichl-Polster Quattro Bergstation-Polsterschutzhaus-Polster-Hirscheggsattel-Leobnerhütte-Präbichl
Access to start point:Über Leoben, Trofaiach, Vordernberg auf den Präbichl und am Beginn der Passhöhe scharf rechts abzweigen. Weiter bis zum Parkplatz bei der Kristallstube fahren; dort bleibt das Auto stehen.
Accommodation:Im Sommer: Leobnerhütte
Maps:Amap Digital, WK 041 Hochschwab - Veitschalpe - Eisenerz - Bruck an der Mur, Wanderkarte 1:50.000

Nachdem sich die Jahreszeit nicht entsprechend verhält, haben wir heute, auf der warmen Südseite, eine Tour, bei fast "frühsommerlichen-kurzärmellosen" Temperaturen, absolviert.
Ich konnte harlem heute auf einen Gipfel führen, auf dem sie, bis dato, auch noch nicht oben gestanden ist; und ja es gibt sie noch, die von harlem nicht erstiegenen Gipfel! ☺

Vor einigen Wochen habe ich eine Polsterrunde absolviert und heute sollte es noch einmal auf diesen Gipfel "gehen". Die Entscheidung der Rundtour oblag bei harlem und sie entschied sich für den steilen Anstieg über die Schipiste auf das Polsterschutzhaus und von dort weiter auf den Gipfel.Anstieg über die Schipiste

Der Parkplatz präsentiert sich wohlgefüllt und wir steigen über die braune, komplett trockene Schipiste langsam empor. Die Temperaturen....ohne Worte. Als wir nach dem Seitensprung weiter bergwärts steigen, werden wir zahlreicher, ebenfalls aufsteigender, Wanderer gewahr. Klägliche Reste von Kunstschnee...Vorbei an den kläglichen Resten von Schnee, die vor Wochen von den Schneekanonen auf die Piste geblasen wurden, geht es ab der Polster Quattro Bergstation komplett trocken und staubig dem Polsterschutzhaus entgegen. Dort wird kurz Station gemacht und gestärkt, bevor wir auf den Gipfel aufsteigen.Kurze Rast im Polsterschutzhaus Selbst am Gipfel ist es fast windstill und so genießen wir den herrlichen Rundumblick in die Bergwelt.Polster
Es geht doch nix über eine "zünftige" Gipfeljause ☺
Der Abstiegswegs führt uns über den Hirscheggsattel und die Leobnerhütte zurück ins Tal.

Abstieg über Hirscheggsattel und Leobnerhütte


Fazit der Tour:
 Wie bezeichnet man(n)/frau eine Jahreszeit, bei der es am 27. Dezember, auf knapp 1300m Seehöhe, fast 22° Celsius hat? Winter definitiv nicht!!!
Während im kühlen Grübl die Schifahrer (auf einem Kunstschneeband) ihre Schwünge in den Schnee "zeichnen", steigen wir, bei fast hochsommerlichen Temperaturen, auf den Polster!
Allein waren wir heute zwar nicht unterwegs, trotzdem haben wir eine herrliche "kurzärmelige" Frühsommer-, Frühherbst-, Frühwintertour genossen! ☺

Twonav Anima 3*/CGPSL 7* 
Dauer: 3:29
Zeit in Bewegung: 2:42
Zeit im Stillstand: 0:47
Strecke: 7,431 km
Maximale Höhe: 1894 m
Maximale Höhendifferenz: 681 m
Kumuliertes Steigen: ↑ 671 m
Gesamt Abstieg: ↓ 693 m
Mittl.Geschw.Bew.: 2,7 km/h
Max.Steigung: 42,3 %

Hike partners: mountainrescue, harlem


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 28446.kmz Track der Tour

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T2
T2
T2
T3
AD+
4 Dec 16
Skitour Polster · Matthias Pilz

Post a comment»