COVID-19: Current situation

Wie ich mit den Schneeschuhen zum Hochwang 2534müM wollte, aber nur bis zum Rothorn 2354 müM kam


Published by Flylu , 14 November 2015, 14h48.

Region: World » Switzerland » Grisons » Prättigau
Date of the hike:20 November 2014
Snowshoe grading: WT4 - High-level snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 6:00
Height gain: 1020 m 3346 ft.
Height loss: 1020 m 3346 ft.
Route:14 km
Access to start point:Mit dem Auto nach Jenaz und Furna -Hinterberg. Parkiert in der nähe des Restaurants

Ich wollte heute eine frühwinterliche Schneeschuhtour zum Hochwang machen. Gestartet bin ich mit Fly im Weiler Hinterberg bei Furna.

Die Schneeschuhe auf dem Rucksack geschnallt ging es um 10 Uhr los. Die ersten ca. 360 Meter ging`s der Strasse in Richtung Sagen entlang. Nach den zwei Häusern zweigte der Weg rechts ab. Jetzt auf einer Fahrstrasse die zum Wald führte. Im Wald ein Stück weiter entlang der Fahrstrasse bis zum Wanderweg. Hinauf durch den Wald bis ich dann beim Sattel zum Wald hinaus kam. Der Schnee war jetzt bereits so hoch dass ich dann schon bald meine Schneeschuhe anziehen musste.

Danach ging ich weiter bis nach Untersäss und von dort folgte ich dem Sommerwanderweg der zuerst etwas südlich zum Waldrand dann Westwärts dem Waldrand folgend hinauf bis ich wieder zur Fahrstrass von Untersäss kam. Den ging ich dann weiter bis nach Obersäss.

Nach einer kurzen Rast bei der Hütte stampfte ich jetzt dem Sommerwanderweg entlang bis zum Pk.1891. Der Wanderweg würde weiter zur Alp Pawin führen. Ich ging aber rechts den Hang hinauf bis zum Grat Pk.1976, hier könnte man nach Chadschlag und Laubenzug absteigen.

Ich ging aber links hinauf, weiter auf dem Grat zuerst durch das Gehölz und tiefem Schnee bis zum Stelli. Hinab zum Pawiger Fürggli und wieder hinauf zum Höchstelli den ich um 13h30 erreichte.

Zweifel kamen auf ob ich den Hochwang heute noch erreichen würde, zudem musste ich den ganzen Weg Vorspuren was mich doch einiges an Kraft kostete. Trotzdem reizte mich aber der Grat und so entschloss ich mich, hinauf aufs Rothorn zu gehen. Mit der Genugtuung, das neue Gipfelziel wäre ja auch nicht schlecht, ging ich dann weiter den Grat entlang, immer steiler ansteigend über hartem Schnee und mit grossen Kehren hoch, oben noch ein Stück eben aus bis zum Rothorn. Um 14h30 war ich auf dem Gipfel mit super schönem tiefem Pulverschnee.

Fly und ich genossen die herrliche verschneite Landschaft und die absolute Stille. Die Stimmung mit den Wolken und alleine in der Abgeschiedenheit übertraf alles. Auch wenn ich den Hochwang nicht erreicht habe, war ich Glücklich. Leider konnte ich nicht allzu lange bleiben und so bin ich um 15 Uhr in der Falllinie den Berg hinab bis zum Grat, weiter zum Höchstelli, wo ich dann etwas unterhalb den idealsten Weg durch den tief verschneiten Hang suchte, der mich direkt nach Pawing führte.

Dort ging ich den Sommerwanderweg bis nach Obersäss, wieder auf der Fahrstrasse hinab den ich bereits am Morgen ging. Anstelle weiter der Fahrstrasse entlang zu gehen, bin ich oberhalb vom Wald quer über dem verschneiten Hang hinab direkt nach Untersäss.

Weiter quer über den Tiefschnee bis zum Punkt wo ich am Morgen vom Wald her heraus gekommen war. Dort konnte ich dann die Schneeschuhe wieder auf den Rucksack schnallen.

Zurück ging’s wieder auf demselben Weg bis zum Auto, wo ich um 17 Uhr angekommen war. Bei Obersäss wurde ich mit einem genialen Sonnenuntergang belohnt der mit der Zeit immer intensiver wurde und mir somit einen perfekten Abschluss meiner Tour bot.

Ich habe vor 12 Jahren mit dem Schneeschuhlaufen angefangen und habe selten im Alleingang ein so schönes Gipfelgefühl erlebt wie auf dieser Tour.

Die Lawinenverhältnise an diesem Tag waren auf der Stufe „gering“. Aber trotzdem sollte man sich immer mit dem nötigen Respekt und Vorsicht verhalten.


Hike partners: Flylu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

AD-
18 Feb 12
Rothorn 2363m (Furna) · Bombo
AD+
26 Jan 13
Rothorn 2363m · Bombo
T3+
WT4
T2 F
29 May 10
Hochwang-Rothorn · Hitsch

Post a comment»