Hermann von Barth Hütte - Großer Krottenkopf ( 2656m)


Publiziert von higi , 28. September 2015 um 22:59.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:26 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 7:30
Aufstieg: 850 m
Abstieg: 850 m
Unterkunftmöglichkeiten:Hermann von Barth Hütte / DAV Düsseldorf

Nach einer guten Nacht in der Hermann von Barth Hütte sind wir heute moren zum Großen Krottenkopf aufgebrochen. Zuerst ersteigt man auf dem guten Weg, den von der Ilfen Spitze herabziehenden Rücken. Danach geht es recht felsig hinab ins Birgenkar. An einigen Stellen hat es ein Drahtseil zur Sicherung einige sind aber auch abmontiert. Hier zweigt auch der Düsseldorferweg hinüber zum Kreuzeck ab. Nach der Querung des Kars geht es recht steil hinauf zur Schafscharte und auf der anderen Seite durch die recht wilde Felslandschaft, überraschen einfach, hinab ins Hermannskar und zum gleichnamigen See. Nun beginnt der interessante Aufstieg zur Krottenkopfscharte. Zuerst über eine gesicherte Felsstufe und danach im steilem Geröll hinauf zur Scharte. Kurz vor erreichen der Krottenkopfscharte geht's links in die Felsen und gut gesichert das letzte Stück hinauf zur Scharte. Wir haben bis hier 2 3/4 Std. von der Hütte gebraucht.

Nach kurzer Pause haben wir den Anstieg zum Großen Krottenkopf begonnen. Am Anfang geht es recht einfach über ein steiles Geröllfeld nach oben. Danach wird der Weg immer felsiger ist aber durchgehend gut markiert. Ab und zu muss man die Hände zu hilfe nehmen, der Aufstieg ist aber nicht schwierig und übersteigt nie den I Grad. Über einige Bänder, Platten und Felsstufen erreicht man nach kanpp 1 Stunde den geräumigen Gipfel.

Wir sind auf dem selben Weg wieder zurück zur Hermann von Barth Hütte gelaufen und haben dort eine weitere Nacht verbracht.

Tourengänger: higi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»