Alta Via del Lario ab San Jorio


Publiziert von jimmy Pro , 19. August 2015 um 17:17. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Bellinzonese
Tour Datum:10 August 2015
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Gruppo Portola-San Jorio   CH-GR   I   CH-TI 
Zeitbedarf: 2 Tage 7:00
Aufstieg: 1284 m
Abstieg: 426 m
Strecke:Carena - Alpe Croveggia - Alpe di Gesero (820 m Aufstieg bis hier) - Cima di Cugn - Querung nördlich Marmontana - Laghi di Roggio - Alp di Rogg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Carena
Unterkunftmöglichkeiten:Capanna Gesero UTOE www.utoe.ch/?id=470, Rifugio Rogg www.ilmoesano.ch/spip.php?article2691
Kartennummer:1314 Passo San Jorio

Bericht von lucama
Unsere alljährliche Via Alta haben wir dieses Jahr vorwiegend auf der italienischen Seite der Grenze zu Misox und Tessin geplant und steigen zuhinterst im Valle Morobbia ein. Die Trattoria della Posta in Carena  hat am Montag leider Ruhetag, also verköstigen wir uns aus dem Rucksack und steigen kurz vor ein Uhr vom Zollhaus  aus durch Schatten spendenden Wald hinauf zur Alpe Corveggia und weiter bei bedecktem Himmel über die mit schottischen Hochlandrindern bestossenen Weiden zur Capanna Gesero UTOE, die heute bewartet ist, weil genügend Gäste da sind. 

Gut ausgeruht steigen wir am Dienstag bei strahlendem Wetter auf der alten Militärstrasse hinauf zur Kaserne auf Biscia, wo die neue Cap. Gesero zu stehen kommen soll - bis jetzt ist noch nichts davon zu sehen. Ein bequemer Höhenweg führt durch Latschen und Arven über dem erstaunlich weiten oberen Valle Morobbia hinüber ins Val d'Albionasca und auf die Cima di Cugn, die eine weite Rundsicht bietet. Wir umrunden die Marmontana auf der Nordseite auf markierten Wegspuren im Geröll und steigen hinab zu den Laghit de la Boga, die mit geschätzten 18°C zum Schwimmen laden. Wir gönnen uns hier im obersten Val di Roggiasca ausgiebiges Rasten und sind danach im Nu auf der Alp di Rogg, wo uns eine gut ausgestattete Unterkunft mit fliessendem Wasser überrascht. Es gibt einen offenen Kamin, einen kleinen Holzofen und einen Gaskocher. Im Hinterraum sind fünf Matratzen und reichlich Decken vorhanden. Es ist wohl kaum zu vermeiden, dass sich auch die Mäuse hier wohl fühlen...
Die Fortsetzung unserer Tour findest Du unter www.hikr.org/tour/post98083.html

Tourengänger: jimmy, lucama


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4+ L
12 Aug 15
Alta Via del Lario (Tag 3) · jimmy

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Felix Pro hat gesagt:
Gesendet am 19. August 2015 um 19:51
stimmungsvoll!


Kommentar hinzufügen»