Ochsenchopf 2179m, Wannenstöckli 1988m, Brüschbüchel 1817m


Publiziert von Schlumpf , 29. Oktober 2008 um 20:25.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:26 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SZ   Oberseegruppe 
Zeitbedarf: 7:15
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1400 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Riedern (Glarus) - Klöntal - Schwändeli

Vor dem Wintereinbruch über schneefreie Grashänge auf den Ochsenchopf 2179m und zwei weiteren Grenzgipfel

Bei Schwändeli 1031m im Hinter Klöntal folgten wir der Forststrasse nach Ralli 1179m, dort den Abzweiger nach Unter Stafel nicht verpassen. Nach dem kurzen Waldstück zuerst weglos über die Wiese dann den Markierungen nach über Ochsenfeld, Ober Stafel 1536m und Im Stock in den Sattel P.1781 zwischen Wannenstöckli und Ochsenchopf.

Am Fuss des Ochsenchopf-Südwestgrates trifft man auf Wegspuren und weiss-roten Markierungen die zum Einstieg weisen. Ein Fixseil führt auf das Grasband auf dem man zum Kamin gelangt. Durch dass steil hinauf zur Grasflake die auf den Ochsenchopf 2179m führt.

Nach der Gipfelpause auf der selben Route wieder hinunter in den Sattel bei P.1781. Weiter auf dem Weg nach Durgäng wo wir über den Nordostgrat, die letzten Meter an brüchigem Fels auf das Wannenstöckli 1988m stiegen.

Kurzer Abstieg auf das Verbindungsgrätchen und wieder hinauf auf den Vorgipfel 1987m. Am Grat der auf der Grenze vom Glarnerland nach Schwyz verläuft am P.1881 und Rossbödeli vorbei auf den Brüschbüchel 1817m.

Abstieg über die Südwestflanke Richtung Richisauer Wald, Burstrain, P.1384 nach Hinter Richisau 1135m. Auf der Strasse zurück nach Schwändeli 1031m gibt es bei Vorder Richisau 1102m die Möglichkeit in der Beiz einzukehren, diese Möglichkeit nahmen wir natürlich wahr und genossen ein speziell feines Adler Bräu.

Tour mit Adi



Tourengänger: Schlumpf

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»