Drei Schijen-Tour bei der Ibergeregg


Publiziert von Delta Pro , 23. Oktober 2008 um 07:36.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:19 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SZ   Nördliche Muotataler Alpen 
Zeitbedarf: 1:00
Aufstieg: 330 m

Eine kurze, aber interessante Kraxeltour auf die drei Felszacken über der Ibergeregg.

 

Wo findet man das schon? In einer guten Stunde kann man drei lohnende Gipfel mit prächtiger Aussicht, interessanten, kurzen Kletteraufstiegen und abwechslungsreicher Landschaft besteigen! Das ist die Drei Schijen-Tour bei der Ibergeregg!


Bei Wanderern der Niveau-Klassen T1 bis T3 ist die Ibergeregg äusserst beliebt. Liebliche Wanderwege führen über Alpweiden und frisch duftende Wälder. Besonders frequentiert ist die Sieben-Egg-Wanderung. Der Alpinwanderer hält sich da schon besser an die Drei Schijen-Tour, die zwar so kurz ist, dass sie kaum eine eigenständige Reise wert ist, aber als Upgrade zu einer anderen Tour in der näheren Umgebung sehr geeignet ist (z.B. Höch Hund – Druesberg heute morgen).


Gross Schijen (T5, II)

Von der Ibergeregg zuerst auf dem Wanderweg, dann nach links auf Alpweiden, zuletzt steiler an den bergseitigen Fuss des Gross Schijens. Schlüsselstelle ist die rund 12m hohe Felsstufe gleich zu Beginn. Diese wird in gut gestufter Kletterei überwunden und hält allfällige Touristenströme vom Gipfel fern. Anschliessend auf einem wunderschönen (im Führer wird sogar das Attribut „wildromantisch“ strapaziert), steilen Weglein den steilen Grashang hinauf. Am Schluss über ein kurzes Grätchen zum höchsten Punkt.

 

Hudelschijen (T2, letzte 5 Meter T4)

Auf gutem Weg auf dem Kamm vom Gross Schijen unter die Gipfelfelsen und in kurzer Kraxelei zum aussichtsreichen Gipfelkreuz.

 

Chli Schijen (T3, II)

Abstieg auf dem Westkamm in den Pass vor dem Chli Schijen (Wanderwegweiser) und weiter auf dem Kamm in den Wald. Ein schmales Weglein führt, zuletzt in der Südflanke, an den Fuss der Gipfelfelsen. Die letzten Meter auf den Gipfel erfordern ausgesetzte, aber unschwierige Kletterei in der momentan etwas feuchten Nordflanke.


Tourengänger: Delta

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5 II
17 Apr 11
Schijen-Tour · Delta
T5 II
7 Mai 11
Schijenrunde · joe
T5 II
11 Jul 10
Drei-Schijen-Tour · Tobi
T5 II
17 Apr 11
Schijen - Runde · MaeNi
T5 II

Kommentar hinzufügen»