Alternativer Europaweg: Zermatt zur Täschhütte


Publiziert von dominik , 4. Januar 2015 um 21:16.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:13 September 2014
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 6:00

Als Einstimmung (und Akklimatisierung) auf unsere Tour auf den Alphubel beschlossen wir wir auf der Homepage der Täschhütte beschrieben den Europaweg von Zermatt Sunnegga via Tufteren zur Täschhütte zu nehmen. An der Talstation der Bahn angekommen mussten wir aber herausfinden, dass dieser Weg wegen Steinschlags seit Monaten geschlossen ist. Na super, was jetzt? Die Alternative: Via Pfulwe gehen, ist zwar länger und höher, dafür vermutlich auch schöner. 

Wir nahmen also von Blauherd aus den Weg unter die Füsse und wanderten dem Passübergang zur Pfulwe entgegen. Dort oben sahen wir weit entfernt im Tal die Täschhütte. Der Weg dorthin ist aber sehr lang und zieht sich endlos. Die Dimensionen im Wallis sind eben doch etwas anders als in den kleinräumigeren Alpengegenden die man sich sonst so gewohnt ist...

Zwischenzeitlich wurde der Eintrag auf der Homepage der Hütte korrigiert, vermutlich waren wir seit Monaten die ersten, welche überhaupt auf die Idee gekommen sind, diese Route zu nehmen. Der Rest fährt mit dem PKW / Alptaxi zur Täschalp und läuft dann gemütlich in 1h zur Hütte hoch. Naja!

Fazit:
Der Zugangsweg selbst ist toll, man sollte aber sicher 6h einplanen um halbwegs relaxed auf der Hütte anzukommen, vor allem wenn man am nächsten Tag noch eine Hochtour geplant hat.

Tourengänger: dominik, Melanie


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»