Glatt Grat / Glattegrat / Glattigrat 2198m


Publiziert von Sputnik Pro , 14. September 2008 um 18:17.

Region: Welt » Schweiz » Nidwalden
Tour Datum:14 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Bauen - Brisen - Bürgenstock   CH-NW   CH-UR 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1140 m
Abstieg: 1140 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Vom Luzern mit der Bahn bis Haltestelle Niederrickenbach und weiter mit der Luftseilbahn ins gleichnamige Dorf hoch.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:analog Zufahrt zum Ausgangspunkt.
Unterkunftmöglichkeiten:Brisenhaus SAC ( 55 Plätze), Winterraum immer offen. Tel.: 041 628 18 91.
Kartennummer:1:25000 Beckenried (Nr.1171)

BEI TRÜBEM WETTER AUF EINEN GIPFEL DER EIGENTLICH GAR KEINER IST !

Mein NW-Gipfel Nummer 72.

Der Glattegrat, der je nach Informationsquelle auch Glatt Grat oder Glattigrat heisst, ist eigentlich gar kein echter Gipfel, sondern ein nahezu ebener Grasgrat zwischen Schueneggpass und Risetenstock-Westgrat. Sein offizieller Vermessungspunkt ist P.2191m, der Punkt ist aber ein kleiner Sattel am Beginn des Risetenstock-Westgrat. Gleich darüber ist 7m höher der nicht genau vermessene höchste Punkt vom Glattegrat - der unbedeutende Gipfel vom Glattegrat ist somit 2198m hoch.

Starkregen und Schneefall bis unter 2000m war dieses Wochenende angesagt. Somit erlaubte das Tiefdruckgebiet keine grosse Tour, also genau das Richtige für einen weiteren kleinen Gipfel in Nidwalden zu besuchen. So starteten wir in Niederrickenbach und wanderten über nasse Pfade zum Brisenhaus. Leider war die Hütte zu, und so gingen wir gleich weiter auf den Schueneggpass. Dort hatte es einen Wegweiser der mit "Glattigrat 2180m" angeschrieben war. Der Standortname ist irreleitend denn der Glattegrat beginnt erst beim diesem Pass der wie schon gesagt Schueneggpass heisst. Über den mit wenigen Zentimeter schneebedeckten Grasgrat wanderten wir zum höchsten Punkt vom Glattegrat. Der Gipfel zeigte eine Höhe von 2201m auf Dani's GPS, der Sattel dahinter 2194m. Auf der 1:25000-Karte ist der Sattel mit 2291m angegeben, also müsste der höchste Punkt 2198m sein. Um noch auf einem richtigen Gipfel zu stehen, wanderten wir anschliessend in 15 Minuten auf den Risetenstock (2190m).

Genaue Route: Niederrickenbach - Steinrüti - Ahorn - Brändlisboden - P.1592m - Brisenhaus - Schuenegggletti - P.2080m - Schuenegg - Glattegrat (2198m) - P.2191m - Risetenstock - Abstieg wie Abstieg.

Tourenbericht von Dani: http://www.hikr.org/tour/post8616.html

Anmerkung: Den Risetenstock habe ich bei schönem Wetter im Winter schon einmal besucht, siehe dazu:  http://www.hikr.org/tour/post5953.html

Tourengänger: Sputnik, ironknee

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

MunggaLoch hat gesagt: Mehrfahrtenkarte...
Gesendet am 16. September 2008 um 12:14
I glaub für Di würd sich scho bald a Mehrfahrtacharta für das Seilbähnli uf Niederrickenbach lohna ;-)

Sputnik Pro hat gesagt: Niederrickenbach
Gesendet am 16. September 2008 um 12:29
*LACH*

Salü Martin,

Jetzt war ich das letzte Mal in Niederrickenbach denn ich habe alle Gipfel in diesem Gebiet besucht. Aber eine 10er Abo nach Engelberg würde sich wahrscheins lohnen ;-)

Gruäss Sputnik


Kommentar hinzufügen»