Glattegrat (2191) & Risetenstock (2290)


Published by ironknee , 17 September 2008, 18h12.

Region: World » Switzerland » Nidwalden
Date of the hike:14 September 2008
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Bauen - Brisen - Bürgenstock   CH-NW   CH-UR 
Time: 5:00
Height gain: 1140 m 3739 ft.
Height loss: 1140 m 3739 ft.

Verregnete, neblige aber gemütliche Tour auf zwei nidwaldner Gipfel.
 
Mal wieder eine Tour im Rahmen von Sputniks Nidwalden-Projekt. Dieses Projekt ist immer Garant für Überraschungen und extravagante Touren. Heute standen zwei kleine Nidwalder auf dem Programm, wobei der eine eher eine Erhebung auf dem Grat ist als ein Gipfel. Doch Roman Koch gibt vor und wir steigen nach. ;-)
 
Route: Mit dem Gondeli von Dallenwil nach Niederrickenbach – auf dem Wanderweg zum Brisenhaus (1753m) – via P2080 zur Schuenegg – über den Glattegrat zum höchsten Punkt (2191m, gem. GPS ca. 2197m) – auf den Risetenstock (2290m) – auf gleicher Route zurück.
 
Tour mit Sputnik.
 
 
Good hike,
 
ironknee
 

Hike partners: Sputnik, ironknee


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (6)


Post a comment

RomanKoch says: Danke, aber...
Sent 17 September 2008, 22h06
...eigentlich mache nicht ich die Vorgaben, sondern Albert Siegenthaler und Hermann Vögeli (Verzeichnis der Schweizer Gipfel über 2000m, Verlag SAC, 1979).

ironknee says: RE:Danke, aber...
Sent 17 September 2008, 23h25
Leider bin ich nicht im Besitz dieses Werkes. Das mit dem Vorgeben war auch eher humorvoll zynisch gemeint. Das Smylie ( ;-) ) sollte das untermalen.

Sputnik Pro says: Kurios
Sent 18 September 2008, 07h49
Hallo Roman,

Da ich z.Z. alle Nidwalder sammle, habe ich schon gestaunt was der Albert Siegenthaler noch alles als Gipfel bezeichnet! Da gibt's Gipfel mit geringster Schartenhöhe (Sattel, Schafbandschnauz, Rot Nollen...), die man eher "nur" als Flurnamen ansehen könnte. Anders herum hat's Geländepunkte die eher einen Gipfel wären, aber keinen Namen haben.

Den grössten Fehler in NW hat Albert Siegenthaler aber mit dem Glatte Grat gemacht, seine angegebene Höhe bezieht sich auf einen Sattel, der höchste Punkt 7m darüber ist ja nicht einmal vermessen.

Aber eigentlich sind das ja nur Spielereien. Auf jeden Fall waren fast alle NW-Touren superschön, auch wenn der Gipfel nur wenig selbstständig war.

Viele Grüsse

Sputnik

RomanKoch says: RE:Kurios
Sent 19 September 2008, 06h52
Es hat verschiedene solcher "Fehler" bei Siegenthaler/Vögeli.

Die eine Art der Fehler ist die, die du beim Glatti Grat festgestellt hast: Lage oder Höhe stimmen nicht mit dem eigentlichen Gipfel überein. Solange sich S/V dabei nach der Landeskarte richten, behalte ich den Fehler im Gipfelverzeichnis auch.

Anders sieht es aus, wo S/V sich vertippt haben oder wo die Landeskarte die Lage oder Höhe korrigiert hat; solche Fehler korrigiere ich bei entsprechenden Hinweisen auch in der Datenbank. Auch die vielen Duplikate bei S/V habe ich korrigiert bzw. als Doppelnamen kenntlich gemacht.

Wo ein Gipfel bei S/V gar nicht vorkommt, nehme ich ihn auf, sofern folgende drei Bedingungen erfüllt sind: Der Gipfel hat auf der LK einen Namen und eine Kote, und die Schartenhöhe beträgt mindestens 30m. Übrigens erfüllen nicht alle Gipfel bei S/V diese drei Bedingungen.

Man muss aber auch sagen, dass S/V es zu ihrer Zeit wesentlich schwerer hatten mit dem Gipfelverzeichnis. Kartenstudium nur auf Papier, kein GPS, keine Community-Unterstützung... Da haben wirs heute schon leichter.

:-) Roman

Sputnik Pro says: Gipfelbuch
Sent 19 September 2008, 07h39
Auf jeden Fall möchte ich hier einmal ein grosses Lob für Deine tolle (Berg)-Homepage anbringen. Als Inspiration für meine Touren und Projekte hat mich das Gipfelverzeichnis schon in schöne und unbekannte Gegenden verschlagen - und dabei konnte ich kaum besuchte Gipfel besteigen. An solchen Orten war dann das "Unterwegssein" auch immer besonders schön.

Zu dem Thema hätte ich da noch einige schöne Gipfel für Dein Gipfelbuch aus meinem Heimatkanton BL, bei Intresse kannst Du die "Hügelchen" ja einmal hier ansehen: http://www.hikr.org/user/Sputnik/tour/?region_id=140®ion_sub=1

Viele Grüsse

Andi

Maesi says: Eintagesskitour
Sent 18 September 2008, 08h52
Hoi zämä, der Glatti Grat ist in der Gegend Luzern/Nidwalden eine der berühmtesten Eintagesskitouren. Er ist vor allem wegen der Aussicht beliebt und kann auch bei "erheblich" unternommen werden. An schönen Tagen tummeln sich bis zu 100 Schneeschuhläufer, Skitourengänger, Snowboardtourenfahrer in diesem Gebiet herum. Vielleicht ist dies mit ein Grund, weshalb der Glatti Grat als eigener Gipfel betitelt wird.
Gruäss Mäsi


Post a comment»