Val de Bagnes, Tag 3: Cabane Brunet (2104 m)


Publiziert von Ole Pro , 9. September 2014 um 18:27.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Unterwallis
Tour Datum:30 August 2014
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 600 m
Strecke:Fionnay (1491 m) - Plan Goli - Hängebrücke über den Corbassière Gletscher (2365 m) - Col des Avouillons (2647 m) - Cabane Marcel Brunet (2103 m)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bus von Le Chable nach Fionnay
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bus von Le Chable nach Fionnay
Unterkunftmöglichkeiten:Cabana Brunet (2104 m) Cabana F.-X. Bagnoud (2641 m)
Kartennummer:LKS 283 T Arolla

Tag 2: siehe  *Val de Bagnes, Tag 2: Cabane de Chanrion (2462 m)

Es gibt einige Möglichkeiten aus dem Val de Bagnes die Cabane Brunet zu erreichen.
Die schönste und abwechslungsreichste  ist meiner Meinung nach jedoch die, den Corbrassière-Gletscher sowie den Col des Avouillons zu überqueren.


Die ganze Nacht hatte es geregnet. Ab dem Mittag war jedoch sonniges Wetter angekündigt. 

Vom kleinen Dorf Fionnay (1491 m) steigt man in steilen Kehren durch die Nordflanke der Becca de Corbrassière Becca de Corbras und quert dabei diese in westl. Richtung. Danach folgt man dem Pfad, der durch die Westflanke der Becca de Corbrassière führt. Dabei wandert man teilweise entlang der neu gebauten Bisse de Corbrassière zur Ebene Plan Goli (2312 m). 
Am Anfang der Ebene Plan Goli (P. 2233, hier ist noch der alte Übergang zur Cabana Brunet in den Karten eingezeichnet) führt der neue Pfad in südwestliche Richtung entlang der Moräne bis einem Abzweig. Hier folgt man dem Wegweiser nach rechts bis zur neuen Hängebrücke (2365 m) über den Corbrassière-Gletscher. Mit spannenden Tiefblicken überquerte ich diese sehr gelungene Brücke.
Auf der anderen Seite gibt es dann zwei Möglichkeiten um zur Cabane Brunet zu gelangen. Die über La Maye, die andere über den Col des Avouillons.
Ich wählte die Zweite und stieg zunächst in Möränengelände, danach in steilen Kehren durch grüne Wiesenhänge zum Col des Avouillons (2647 m) hoch.
Vom Col erfolgt dann der Abstieg in den Talgrund in Richtung Nordwesten. Die Dyure de Sery wird über eine Brücke überquert. Danach wandert man zunächst entlang des Baches, später führt der Pfad in leichtem Auf- und Ab- in Richtung Norden zur Cabane Brunet (2104 m).

Hinweis:
Die neue Hängebrücke, die im Juli 2014 eingeweiht wurde, hat eine Spannweite von 190 m und überquert in 70 m Höhe den Gletscher. Sie soll die früheren markierten Wege über den Corbrassière-Gletscher ersetzen.
Die neu angelegten Pfade sowie die Hängebrücke sind in den aktuellen Karten noch nicht eingezeichnet. 
Dieses kann vor allem bei schlechter Sicht und dem nicht Bekanntsein der Änderungen zu Verwirrung führen. Die Pfade sind jedoch hervorragend markiert und ausgeschildert.


Tag 4: siehe *Val de Bagnes, Tag 4: Mont Rogneux (3084 m)


Tourengänger: Ole


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»