Gamsberg 2385m


Publiziert von Cyrill Pro , 8. September 2008 um 18:58.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum: 6 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T5+ - anspruchsvolles Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alvier Gruppe   CH-SG 
Aufstieg: 1250 m

Der Gamsberg 2385m, der Königsgipfel am Walensee, Toggenburg und einer der schönsten im ganzen Kanton St.Gallen. Unter den dominantesten Gipfel der Schweiz belegt er sogar den Platz 42. Der ca. 200m lange und steile Gamsberg-Kamin hat Kultstatus und ist eine Spezialität.

Ausgangspunkt der Tour ist der grosse Parkplatz beim Kurhaus Voralp oberhalb von Grabs/SG. Man geht runter zum idyllischen Voralpsee 1123m und auf einem markierten Wanderpfad bis zur Alp Unterlänggli 1649m. Nun auf Pfadspuren weiter nach Büelen 1910m bis zum Einstieg des markanten Ost-Couloirs/-Kamin. Es sieht wie ein Eisenbahn-Gleis aus, bestehend aus zwei tiefen Felsrinnen/-furchen. Durch diesen abschüssigen und steilen Kamin muss man im Spreizschritt hochklettern. Ein Ausrutscher könnte schon hier fatale und böse Folgen haben. Man gelangt auf den schmalen Ostgrat der grasbewachsen ist und je nach dem rutschig wie Schmierseife sein kann. Bei Nässe sollte man solches Gelände meiden. Bei uns waren die Verhältnisse nicht optimal und das Gras- und Erdreich noch feucht. Konzentriert geht es über diesen exponierten Ostgrat auf den Gipfel des Gamsberg 2385m mit Steinmann. Eine fantastische und ausgesetzte Bergtour von einmaliger Schönheit und Wildheit. Absolut empfehlenswert für versierte Bergsteiger.

Bestiegen und beschrieben von: Cyrill 
mail to : cyrill74@gmx.ch   und  www.cyrill.hikr.org 
Meine 4000er Sammlung:  Link to 4000ers


Tourengänger: Cyrill

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5
13 Jun 09
Gamsberg · dani_
T5
24 Mai 09
Flanke Gamsberg · dani_
T5 II
T5 I
T5 I

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

matt hat gesagt: Gipfelbuch
Gesendet am 5. Oktober 2009 um 21:34
Leider war das schöne Gipfelbuch bei meiner "Erstbesteigung" heute verschwunden... schade!


Kommentar hinzufügen»