Bäderhore mit Pflotsch


Publiziert von gumpibueb , 19. Mai 2014 um 20:40.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Simmental
Tour Datum:18 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 630 m
Abstieg: 1372 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit Öv Gstaad Jaunpass
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Öv Boltigen Gstaad
Kartennummer:Schweiz Mobil

Am Samstag machte ich umschau wegen der Schneegrenze,da ich in meinem Umland die meisten Höger schon besucht habe suchte ich etwas nicht all zu weit weg.Mir schien das Bäderhorn machbar, ich rechnete nicht mit so viel Schnee auf der Südseite,doch es war etwas anders gekommen.Am Sonntag morgen,kein Wölklein am Himmel und ab giengs.Vom Jaunpass das übliche bis auf Bädere,von hier an wurde es feucht und rutschig ab ca.1800m wurde der Schnee immer mehr,zum teil versank man bis zu den Knien.Nach längerem gestapfe habe ich den Gipfel erreicht.Ursprünglich wollte ich vom Gipfel Querfeldein ins Buufeli hinunter,doch der Schnee und die Nässe hilten mich davon ab,also gieng ich den gleichen Weg zurück nach Gross Bäder.Von Bädere aus giengs uf Pfad danach durch Steine und tieferen Schnee nach Flue und dan noch hinauf auf die Dürriflue.Jetzt gieng's an den Abstieg,der erfolgte über Schwand und wurde noch recht interessant,da meistens kein Weg auffindbar war und es zwischendurch recht Steil zur sache gieng.Der rest des Weges nach  Boltigen gieng auf Hartbelag,was mit meinen Pflotschnassen Füssen ein wahres" Vergnügen"war.Eines was ich jetzt weiss, das Gore-tex nicht alles ist,vor allem nicht wenn die Schuhe schon etwas älter sind.Es war trotz allem eine schöne Tour,mir sind den ganzen Tag vier Wanderer begegnet,so wie ich es liebe.Dank dem Schnee und der Nässe giebt's ein T 3.

Tourengänger: gumpibueb


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»