Guscha 2133m (beinahe auf dem Gipfel)


Publiziert von Robertb , 1. Dezember 2013 um 23:27.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum: 1 Dezember 2013
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT3 - Anspruchsvolle Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Zeitbedarf: 1 Tage
Strecke:Sässliwiesen, Lehnerhütten (Berghaus Schönhalden), Fulriet, Abzweigung Guscha, Richtung P1994
Kartennummer:237S, Walenstadt

Wiederum haben wir eine Schneeschuhtour geplant. Unser heutiges Gipfelziel sollte der Steingässler/Guscha sein. Zeitig fuhren wir los, waren dann auch rechtzeitig bei der Bergbahn Schönhalden (ob Flums). Doch leider stellten wir dann fest, dass die Bahn infolge Betriebsferien bis 14. Dezember 2013 den Betrieb eingestellt hat. Leider ist dies nicht bei den Betriebszeiten auf der Homepage http://www.schoenhalden.ch/seilbahn/betriebszeiten-seilbahn/ der Seilbahn ersichtlich. Kurzerhand haben wir beschlossen noch einige Höhenmeter mit dem Auto zurückzulegen. Doch schon bald hiess es Endstation bei P1193 Sässliwiesen. Nun schnallten wir flux die Schneeschuhe an, und los gings.

Durch tiefverschneite Wälder, über Wiesen durch knietiefen Pulverschnee – einfach herrlich.
Die Langlaufkilometer des Vortages machten sich dann und wann auch bemerkbar. Doch schon bald erreichten wir die Lehnerhütten P1489. Einsam zogen wir eine neue Spur im Pulverschnee und stiegen Richtung P1680. Die Sonne wärmte herrlich, da könnten ja beinahe Frühlingsgefühle aufkommen! Weiter zu P1709 und dann auf der Skitourenroute 714 hoch Richtung P1994. Spuren von Skitourengehern hat es einige, doch die Unterlage ist alles andere als gefestigt. Da ein Grasbüschel, dort ein Stein (Autsch, die Ski's lassen grüssen), dazwischen Alpenrosenstauden. Selbst für Schneeschuhe ist die Unterlage noch nicht optimal ja zum Teil recht kräfteraubend. Immer wieder sinkt man tief ein. So beschlossen wir dann, auch in Anbetracht der zusätzlich zurückgelegten Höhenmeter Rast zu machen und die Sonne zu geniessen. Macht nichts das wier den Gipfel nicht erreicht haben – Hauptsache die Sonne scheint und wir können den Pulverschnee, die Ruhe, einen Imbiss und die Aussicht geniessen. So machten wir eine sehr ausgedehnte Mittagspause und machten uns dann wieder gemütlich auf den Rückweg.

Eine schöne Schneeschuhtour bei herrlichstem Winterwetter. Den ganzen Tag bewegten wir uns abseits anderer Berggänger, einfach herrlich diese Ruhe. Herzlichen Dank – Barbara - super wars!


Tourengänger: Robertb


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»